Influencer schockt mit Anforderungen an Assistenten: "24/7 erreichbar"

Los Angeles - Manche Stellenanzeigen lesen sich wie ein schlechter Scherz. Die nachfolgende zum Beispiel. Mit einer horrenden Ansammlung von geforderten Fähigkeiten sucht ein berühmter Influencer nach einem persönlichen Assistenten.

Teilzeit bezahlt werden und 24 Stunden verfügbar sein? Die Lebenseinstellung des Influencers ist fragwürdig.
Teilzeit bezahlt werden und 24 Stunden verfügbar sein? Die Lebenseinstellung des Influencers ist fragwürdig.  © Bildmontage/123RF/golubovy&Twitter/TaylorLorenz

Wer schon immer glaubte, seine Arbeit zu hassen: Bitteschön, dieser Artikel hat das Potenzial, dass man seinen Job vielleicht ein kleines bisschen mehr mag.

Kürzlich hat ein populärer, in Los Angeles ansässiger Influencer mit mehr als 10 Millionen Followern in Social Media eine Stellenanzeige für einen persönlichen Assistenten geschaltet. Die Anzahl seiner Follower wurde dabei stark betont, der Name des Kunden jedoch nicht genannt.

Die Annonce sorgte für absolutes Entsetzen unter den Usern. Viele beleidigten den Menschen hinter dem Text, einige waren besorgt, andere wiederum sprachlos.

Das Inserat wurde inzwischen gelöscht, aber glücklicherweise hatte ein Benutzer namens TaylorLorenz es gespeichert und Screenshots davon auf Twitter veröffentlicht.

Zunächst wird in dieser betont, dass es sich bei der Arbeit um einen Teilzeit-Job handelt, für eine sehr bekannte Person. Der Assistent sollte "organisiert, verfügbar, fleißig" sein. Klingt zunächst noch ertragbar.

Doch wenige Zeilen später heißt es, der Teilzeit-Job könne bei Bedarf in Vollzeit umgewandelt werden. Ach ja, und man sollte übrigens 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche permanent erreichbar sein.

Schlimmer geht nicht? Oh doch...

Der tägliche Kaffee-Service ist ebenfalls Voraussetzung - mit Lieferung ans Bett.
Der tägliche Kaffee-Service ist ebenfalls Voraussetzung - mit Lieferung ans Bett.  © picture alliance / dpa

"Der ideale Bewerber", so heißt es weiter "wird für eine sehr große Anzahl von Aktivitäten und Projekten verantwortlich sein." Nun heißt es, Luft anhalten, denn nachfolgenden gibt es eine KLEINE Auswahl der gewünschten Anforderungen:

  • Kalender planen und führen
  • acht Stunden täglich auf dem Anwesen sein, kochen, putzen
  • Kommunikation mit dem Produzenten, dem Videofilmer, dem Redakteur, dem Manager, den Stylisten, dem Reinigungsdienst und Freunden des Influencers 
  • Recherche und Vorbereitung für die Zeit vor, nach und während des Drehs
  • alle persönlichen Angelegenheiten des YouTubers managen
  • ruhig bleiben, hart arbeiten, stets erreichbar sein (24/7)
  • alle Gefühls- und Privatleben Angelegenheiten vollständig von "dieser Welt fernhalten"
  • die ganze Zeit beim Kunden sein
  • "Hunderte von kleinen Aufgaben auf einmal erledigen können" 

Da die Liste den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, sei nachfolgend nur gesagt, dass Fotos während der Arbeit absolut tabu sind. Zudem sollte der Bewerber, sobald die Pandemie vorbei sei, jederzeit zu jedem Ort der Welt mitreisen können.

Wie sieht es mit dem Gehalt aus?

Für 21,20 Euro die Stunde darf man sein gesamtes Privatleben aufgeben. Oben genannte Aufzählung war nur die erste Seite der Ausschreibung (es gibt zwei). Der Klient möchte bitte mit Kaffee geweckt werden. Jeden Tag.

Nachdem die Anzeige öffentlich gemacht worden war, explodierte Twitter regelrecht vor Kommentaren. "Das liest sich anstrengender, als meine drei Kinder aufzuziehen!", schrieb eine Userin. "Dafür muss man schon eine hohe Schmerzgrenze haben", gaben ihr weitere User recht.

In einem sind sich aber alle einig: "Nehmt diesen Job auf keinen Fall an!" Zudem wird gerätselt, welcher Promi-Influencer für diesen Firlefanz verantwortlich ist. Geäußert hat sich dazu bislang keiner.

Titelfoto: Bildmontage/123RF/golubovy&Twitter/TaylorLorenz

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0