Junge malt seiner Mutter ein Bild und bringt sie damit zum Weinen

Pittsburgh (Pennsylvania/USA) - Als ihr sechsjähriger Sohn mit einem Bild in der Hand den Raum betrat, um dieses seiner Mama zu schenken, freute sich Priya Amin zuerst riesig. Doch dann sah sie es sich genauer an – und ihr rutschte das Herz in die Hose.

Dieses Bild schenkte der Sechsjährige seiner arbeitenden Mutter.
Dieses Bild schenkte der Sechsjährige seiner arbeitenden Mutter.  © Screenshot/LinkedIn/Priya Amin

Denn das war eindeutig ein Schrei nach Aufmerksamkeit. Und der hatte ordentlich gesessen.

Die Amerikanerin nuzte ihr LinkedIn-Profil, um dort ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen.

Neben einem Bild der Zeichnung ihres Sohnes, veröffentlichte sie einen Text, in welchem sie frustriert davon berichtete, wie ihre Work-Life-Balance derzeit völlig aus den Fugen gerät.

Hype lässt nach: Talk-App Clubhouse lässt jetzt jeden rein
Internet Hype lässt nach: Talk-App Clubhouse lässt jetzt jeden rein

Und das scheinen nun auch ihre Kinder zu spüren.

Als Amins Sohn Mitte Dezember zu ihr kam, um ihre eine selbstgemalte Zeichnung zu überreichen, freute sie sich zuerst nämlich riesig.

"Aber als ich genauer hinsah, las ich vier Worte, die mir das Herz brachen: 'Mommy, bist du fertig?', worauf die 'Mommy' auf dem Bild mit 'Nein' antwortete."

Das versetzte ihr einen ordentlichen Stich. Zu allem Überfluss saß sie in genau diesem Moment auch tatsächlich noch an ihrem Schreibtisch – um 18.05 Uhr und arbeitete.

Und wie ihr in dem Moment auffiel, war diese Situation leider nicht selten.

Andere Mütter fühlen mit Priya Amin

Andere Mütter meldeten sich zu Wort und versuchten Priya Amin zu versichern: du bist nicht allein! (Symbolbild)
Andere Mütter meldeten sich zu Wort und versuchten Priya Amin zu versichern: du bist nicht allein! (Symbolbild)  © 123RF/Irina Schmidt

Unter ihrem Beitrag versammelten sich weitere Mütter, die genau nachvollziehen konnten, was Amin da gerade durchmachte.

"Du bist nicht allein", schrieb eine von ihnen und eine andere: "Ich bekomme diese Fragen auch ständig gestellt. Sowas tut weh."

Alle von ihnen sind sich einfach: Die Kinder und die Arbeit unter einen Hut zu bekommen ist vor allem zu Zeiten der Corona-Pandemie unglaublich nervenzehrend!

Starlink: Feuerwehr Köln und Elon Musk bauen Internet in Katastrophen-Gebiet auf
Internet Starlink: Feuerwehr Köln und Elon Musk bauen Internet in Katastrophen-Gebiet auf

Doch etwas Positives konnte Amin der ganzen Sache doch abgewinnen: "Ich schätze, das einzig Gute, das ich aus dieser Erfahrung mitnehmen kann, ist, dass meine Kinder es lieben, Zeit mit mir zu verbringen."

Titelfoto: Collage: 123RF/Irina Schmidt & Screenshot/LinkedIn/Priya Amin

Mehr zum Thema Internet: