Bestes Erinnerungsstück: Mann klaut Toiletten-Sitz der Queen (†96)

Oakville (Kanada) - Wenn man einen Star trifft, erhofft man sich meistens ein Autogramm oder Foto. Ein Kanadier wollte sich damit aber nicht zufriedengeben. Nachdem die jetzt verstorbene Queen Elizabeth II (†96) seinen Wohnort besuchte, klaute er sich ein tolles Erinnerungsstück: eine Toiletten-Brille!

Der Kanadier zeigte in seinem Video ein Foto von sich und der Queen.
Der Kanadier zeigte in seinem Video ein Foto von sich und der Queen.  © @brockonair/TikTok

Brock, ein Mann aus Oakville in Kanada, lernte 2002 die Queen kennen, als er acht Jahre alt war. In einem TikTok-Video erzählte er seine Geschichte, die er mit "Ich traf die Queen und mein Vater klaute ihre Toiletten-Brille" betitelte.

Die Geschichte begann auf einer Tour, die die Queen durch Kanada vornahm. Dabei machte sie auch am Arbeitsplatz seines Vaters, am Sheridan College in Oakville, Halt.

Dort bereitete er Teile des Colleges für die Ankunft ihrer Hoheit vor und nahm anschließend seinen Sohn zu ihrem Besuch mit. Teil dieser Arbeit war es, eine neue Toilette für sie zu installieren und die College-Kneipe herauszuputzen.

Feuerwehrmann enthüllt, warum man nachts sein Handy nicht aufladen sollte
TikTok Feuerwehrmann enthüllt, warum man nachts sein Handy nicht aufladen sollte

Nachdem die Queen in der Kneipe eine Mahlzeit zu sich genommen hatte, verließ sie das College. Brocks Vater schnappte sich direkt ihren Teller, Serviette und Besteck, verstaute diese in seinem Büro und nahm seinen Sohn dann mit nach draußen, um die Queen zu verabschieden.

Dafür platzierte er Brock direkt vor ihrer Limousine. Kurz bevor die Queen einstieg und davonfuhr, schüttelte sie die Hand des damals Achtjährigen und soll zu ihm gesagt haben, dass er ein niedlicher junger Mann sei.

Andere Studierende kennen angeblich diese Toilette

Die Toiletten-Brille befindet sich wohl immer noch im Besitz von Brocks Vater. (Symbolbild)
Die Toiletten-Brille befindet sich wohl immer noch im Besitz von Brocks Vater. (Symbolbild)  © byjeng/123RF

Brock erzählte weiter, dass sein Vater anschließend auch die Toiletten-Brille abbaute und mit nach Hause nahm. Angeblich sind das Besteck, der Teller, die Serviette und der Toiletten-Sitz noch im Besitz seiner Familie.

Das Video mit der bizarren Geschichte sprach bisher mehr als 59.700 Leute an. Viele der Userinnen und User wollten gerne die merkwürdigen Erinnerungsstücke sehen.

"Schreib deinem Vater. Wir müssen das sehen!!" schrieb einer. "Er zieht gerade um, aber ich werde bald ein Update geben!!", antwortete Brock.

Gescheitertes Frisuren-Experiment: Frisörin verpasst Frau den Frodo-Beutlin-Haarschnitt
TikTok Gescheitertes Frisuren-Experiment: Frisörin verpasst Frau den Frodo-Beutlin-Haarschnitt

Ein anderer schrieb: "Ich habe Sheridan besucht. Ich hab diese Toilette ein Semester lang jeden Tag benutzt. Es war das beste Bad, welches niemand anderes kannte."

Brock fühlte sich durch diese Anekdote wohl sehr bestätigt: "Guck! Ich habe nicht gelogen!"

Titelfoto: @brockonair/TikTok

Mehr zum Thema TikTok: