TikTokerin im Krieg: Sie ist 20 und sitzt mit ihrer Familie in einem ukrainischen Bunker

Tschernihiw (Ukraine) - Seit fast zwei Wochen herrscht Krieg in Europa. Wie der Alltag für die Menschen aussieht, die nicht geflohen sind und noch immer in der Ukraine verharren, ist für Außenstehende kaum greifbar. Eine junge Frau, die mitten im Chaos lebt, gibt mit ihren Videos einen kleinen Einblick.

Valeria zeigt die Zerstörung in ihrer Heimatstadt.
Valeria zeigt die Zerstörung in ihrer Heimatstadt.  © Screenshot TikTok/valerisssh

Valeria Shashenok ist gerade einmal 20 Jahre alt. Während andere in ihrem Alter wilde Partys feiern oder die Welt bereisen, muss die junge Frau um ihr Leben und das ihrer Familie und Freunde fürchten.

Die 20-Jährige lebt in Tschernihiw, einer Stadt im Norden der Ukraine. Dort wurden seit Beginn der russischen Invasion mindestens 33 Zivilisten getötet, viele Gebäude sind zerstört.

Valeria, die sonst als Fotografin tätig war, geht mit ihren Videos auf TikTok derzeit viral.

Als eine Frau diesen jungen Mann auf Tinder entdeckt, läuten bei ihr die Alarmglocken!
TikTok Als eine Frau diesen jungen Mann auf Tinder entdeckt, läuten bei ihr die Alarmglocken!

Die 20-Jährige nutzt die Plattform, um der Welt zu zeigen, wie es sich für eine junge Frau anfühlt, in einem Land zu leben, in dem Krieg herrscht.

TikTok-Videos der 20-Jährigen schockieren das Netz

Die 20-Jährige nimmt ihre Follower mit zum Einkaufen.
Die 20-Jährige nimmt ihre Follower mit zum Einkaufen.  © Screenshot TikTok/valerisssh

Unter dem Namen "valerisssh" veröffentlicht die junge Ukrainerin regelmäßig Videos auf TikTok. Darin zeigt sie meist auf ironisch-lustige Art ihren Alltag inmitten der Gefechte zwischen russischen und ukrainischen Truppen.

Dabei stellt sie bekannte Internet-Challenges wie zum Beispiel Food-Hauls, "Was habe ich in meiner Tasche" oder "Ein typischer Tag" nach.

Obwohl ihre Videos die User vielleicht im ersten Moment zum Schmunzeln bringen, holt einen schnell wieder die Realität ein, wenn Valeria die Zerstörung in ihrer Heimatstadt zeigt.

TikTokerin zeigt Alltag im Bunker

So sieht der Alltag im Bunker der Familie Shashenok aus.
So sieht der Alltag im Bunker der Familie Shashenok aus.  © Screenshot TikTok/valerisssh

So schreibt sie sarkastisch zu einem ihrer Clips "Fantastische Reparatur eines Krankenhauses durch Wladimir Putin" und filmt ein Gebäude, das fast komplett in Schutt und Asche liegt.

Valeria lebt mit ihren Eltern derzeit in einem Bunker, um sich vor den russischen Angriffen zu schützen. Aus dem sicheren Versteck postete sie unter anderem ein Video, in dem sie stolz zeigt, was sich dort alles befindet. "Jaccuzi für heiße Mädels", schreibt sie amüsiert zu einer Szene, in der man sie neben einer einfachen kleinen Metall-Badewanne sieht.

Auch ein persönliches "Michelin-Restaurant" würde sie besitzen und lobt damit die Kochkünste ihrer Mutter.

Valeria wünscht sich Freiheit

Die 20-Jährige wünscht sich vor allem Frieden und Freiheit.
Die 20-Jährige wünscht sich vor allem Frieden und Freiheit.  © Screenshot TikTok/valerisssh

"Jeden Tag lebe ich mit der Hoffnung, dass der Krieg morgen endet", wird die Ukrainerin auf Instagram ehrlich. "Aber alles wird schlimmer."

Sie fühle sich in den Zweiten Weltkrieg zurückversetzt, wenn sie sich, wie die Juden damals vor den Faschisten, jetzt selbst vor den Russen in einem Bunker verstecken muss.

"Ich muss mit ansehen, wie die Existenz meiner Stadt einfach ausgelöscht wird und russische Truppen ukrainische Zivilisten töten", so Valeria weiter.

Am allerwichtigsten ist ihr Freiheit. "Aber leider bin ich Opfer eines Mannes geworden, der in seiner Kindheit nicht genug mit Panzern gespielt hat", meint die 20-Jährige in ihrem Instagram-Post und spielt damit auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin (69) an.

Titelfoto: Screenshot TikTok/valerisssh

Mehr zum Thema TikTok: