Was Eure Haustiere allein daheim treiben: Internet-Hit bekommt Nachfolger

Leipzig - Während sie allein zu Hause ist, macht sich eine Katze an das Studio-Equipment ihres Besitzers, nimmt ein paar Laute auf und liefert damit einen fetten Dance-Song. Es war eines der wohl witzigsten und coolsten Videos des vergangenen Jahres (TAG24 berichtete). Nun hat der Internet-Hit einen Nachfolger erhalten.

"Was eure Haustiere allein daheim treiben": Im Nachfolger zum Internet-Hit treffen Hund und Katze aufeinander. (Symbolbild)
"Was eure Haustiere allein daheim treiben": Im Nachfolger zum Internet-Hit treffen Hund und Katze aufeinander. (Symbolbild)  © vvvita/123RF

In dem neuesten Video übernimmt zunächst ein Hund der Rasse Shiba Inu die Hauptrolle.

Nachdem es sein flauschiger Freund bereits vorgemacht hat, setzt sich auch der Shiba an das Equipment, gibt ein paar Laute von sich, die er mit Autotune anpasst. Dazu noch eine Bassline, ein paar Klaviertöne und ein Beat und schon ist der nächste Dancetrack fertig.

Natürlich wurde sich auch diesmal wieder bei dem 2018 verstorbenen Weltstar Avicii (†28, TAG24 berichtete) bedient. Statt "Wake Me Up" gibt es dieses Mal jedoch "Levels" zu hören und das ruft nicht nur die Herrchen des Shiba auf den Plan, auch die Madame Katze ist wieder mit von der Partie.

Eigenes 5G-Netz: Ausbau des 1&1-Mobilfunknetzes wohl schon in den nächsten Monaten
Internet Eigenes 5G-Netz: Ausbau des 1&1-Mobilfunknetzes wohl schon in den nächsten Monaten

Die lässt es sich nicht nehmen, offenbar auch noch ein paar Sounds beizusteuern, und so wird das neueste Video nicht nur zu einem würdigen Nachfolger, sondern auch zur wohl witzigsten Kooperation, die das noch junge Jahr erlebt hat.

Neues Video bereits eine halbe Million mal angesehen

Für die Musik wurde sich wieder einmal bei DJ-Legende Avicii (†28) bedient. (Archivbild)
Für die Musik wurde sich wieder einmal bei DJ-Legende Avicii (†28) bedient. (Archivbild)  © Amy Sussman/Invision/AP/dpa

Veröffentlicht wurde das Video diesmal nicht über Facebook, sondern über den Instagram-Kanal der Online-Plattform "9gag", deren Betreiber sogleich mit der Überschrift "The crossover we all need" (Deutsch: "Das Crossover, das wir alle brauchen") daherkommen.

Doch genau wie sein Vorgänger auf Facebook schlägt auch der neueste Sketch wieder ein wie eine Bombe. Allein auf Instagram zählte das Video bereits mehr als 500.000 Likes (Stand: 11. Januar).

Und auch die Kommentarleiste strotzt nur vor Begeisterung. "Selten so gelacht", schreibt dort beispielsweise eine Instagram-Nutzerin.

Internetmuffel in Bayern: So viele Haushalte verweigern sich dem World Wide Web
Internet Internetmuffel in Bayern: So viele Haushalte verweigern sich dem World Wide Web

Ein anderer User bittet bereits um weitere Videos. Stellt sich nur die Frage, welche Tiere als nächste zum DJ werden sollen.

Titelfoto: vvvita/123RF

Mehr zum Thema Internet: