Wegen Corona: Netflix macht Streaming-Dienst "sozial"

Netz - Eine neue Party-Funktion passend zur Corona-Krise macht das Streamen gemütlich.

Nun gibt's auch bei Netflix eine Möglichkeit, zusammen "getrennt" zu streamen.
Nun gibt's auch bei Netflix eine Möglichkeit, zusammen "getrennt" zu streamen.  © Screenshot/Netflix

Corona überall. Die deutsche Regierung hat deshalb dazu aufgerufen, möglichst zu Hause zu bleiben, Sozialkontakte zu meiden - nur in kleinen Gruppen zusammen zu sein... Das heißt für unbestimmte Zeit: soziale Aktivitäten einschränken, leider kaum Freundes- oder Familienkontakt! 

Viele sitzen bereits in Quarantäne. Eine Ausgangssperre kann verhängt werden. 

Du willst aber zum Beispiel die neue "Better call Saul"-Staffel ab 25. März nicht allein schauen? Da bringt Netflix ein neues Feature auf den Streaming-Markt! 

Denn Serien und Filme mit Freunden oder Familie gemeinsam zu schauen, macht viel mehr Spaß als allein. Das Coronavirus macht uns da momentan aber echt einen Strich durch die Rechnung. 

Hier setzt die "Google Chrome"-Erweiterung "Netflix Party" an: Mit diesem Tool könnt Ihr trotz getrennter Räumlichkeiten zusammen Netflix Binge-Watchen (Serien-Marathon)!

Netflix macht's den Usern einfach, zusammen zu "bingen"

Mit Netflixparty.com könnt Ihr nun zusammen "netflixen". 
Mit Netflixparty.com könnt Ihr nun zusammen "netflixen".   © Netflixparty

So einfach geht's: Klicke einfach auf der Webseite >> netflixparty.com den "Install Netflix Party"-Button. Öffne nun Netflix im Browser, melde Dich an und rufe eine Serie oder einen Film nach Deiner Wahl auf.

So beginnst Du Deine Watch-Party: Um Deine Freundes-Party zu starten, musst Du auf den roten "NP"-Button (New Party) drücken. 

Danach auf "Start Party". Kopiere jetzt den Link und verschicke diesen an Deinen Freunde. Einziger Nachteil: Deine Freunde müssen natürlich dieses Feature ebenfalls installiert haben... 

Du kannst auch einer Party beitreten: Klicke dafür auf den Link. So landest Du auf der Netflix-Webseite. Danach ebenfalls auf den "NP"-Knopf drücken und schon wirst Du automatisch hinzugefügt.

Jetzt kann's endlich losgehen: Nun können alle gemeinsam kommentieren, Emotions senden oder auch pausieren!

Es gibt auch viele andere Aktionen für "Gemeinsamkeit in schweren Zeiten": Was tun, wenn man wegen des #Coronavirus den ganzen Tag zu Hause rumhängen muss? Zum Beispiel im neuen Online-Buchclub von Andrea Petkovic - TAG24 berichtete.

Alle Infos aus Deutschland im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Update 18.03.2020, 22.42 Uhr:

Dem Streaming-Gigant Netflix droht in der Schweiz die Abschaltung - wegen des Coronavirus! Das zumindest geht aus Berichten der "Neuen Zürcher Zeitung" und "tagesanzeiger.ch" hervor. Den Artikeln zufolge gab es bereits am Montag eine Überlastung des Netzes, weil immer mehr Menschen wegen des Coronavirus von zu Hause aus arbeiten. 

Daher soll dem Netflix-Anbieter der Stecker gezogen werden (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema Internet:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0