Iranischer General droht Israel mit Angriffen auf Städte

Teheran - Ein iranischer General hat Israel mit Angriffen auf Städte gedroht.

Müssen israelische Städte wie Jerusalem einen brutalen Angriff durch den Iran befürchten?
Müssen israelische Städte wie Jerusalem einen brutalen Angriff durch den Iran befürchten?  © richie0703/123RF

"Falls die Zionisten nur den kleinsten Fehler gegen den Iran begehen, werden wir Tel Aviv und Haifa dem Erdboden gleichmachen", sagte Kiumars Hejdari, Kommandeur der iranischen Bodenstreitkräfte, nach Angaben der Nachrichtenagentur Tasnim am Dienstag.

Israel gilt seit der islamischen Revolution 1979 als Irans Erzfeind – und umgekehrt. Gegenseitige Drohungen zwischen beiden Ländern sind nichts Ungewöhnliches.

Ihren Konflikt tragen beide Staaten etwa in Stellvertreterkriegen wie in Syrien aus. Immer wieder gab es jedoch auch gezielte Sabotageaktionen oder Tötungen in den Ländern, hinter denen die Geheimdienste vermutet werden.

Die israelische Regierung hat mehrmals mit Angriffen auf iranische Atomanlagen gedroht, Teheran im Gegenzug mit Vergeltungsmaßnahmen. Der Iran behauptet, dass seine Mittelstreckenraketen jedes beliebige Ziel in Israel treffen können.

Israel macht Terror-Planer unschädlich: Palästinenser schießen Raketen
Israel Israel macht Terror-Planer unschädlich: Palästinenser schießen Raketen

Israel befürchtet auch, dass der Iran eine Atomwaffe entwickeln will. Der Iran hat dies stets zurückgewiesen.

Ein Atomwaffenprogramm sei uneinig mit islamischen Prinzipien, betont die politische Führung im Iran.

Titelfoto: richie0703/123RF

Mehr zum Thema Israel: