Einbrecher entschuldigt sich bei verdutzter Bewohnerin und verschwindet ohne Beute

Gevelsberg - Ein Einbrecher bewies bei dem unerwarteten Ende seines Raubzugs in einer Wohnung in Gevelsberg im Ennepe-Ruhr-Kreis zumindest gute Manieren!

Ein Einbrecher hat sich in Gevelsberg (Ennepe-Ruhr-Kreis) bei der Wohnungsinhaberin (52) entschuldigt und ist ohne Beute geflohen. (Symbolbild)
Ein Einbrecher hat sich in Gevelsberg (Ennepe-Ruhr-Kreis) bei der Wohnungsinhaberin (52) entschuldigt und ist ohne Beute geflohen. (Symbolbild)  © 123RF/rainerfuhrmann

Die 52-jährige Bewohnerin war am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr in ihrer Wohnung in der Hagener Straße von einem lauten Knall erschreckt worden, wie die Polizei mitteilte.

Als die Frau daraufhin nach dem Rechten sah, traf sie im Flur völlig unerwartet den Einbrecher an, der vor ihrer offen stehenden Wohnungstür stand.

"Der ihr Unbekannte entschuldigte sich bei ihr und sagte, dass er nicht gewusst habe, dass jemand Zuhause sei", erklärte ein Sprecher.

Ärzte vor einem Rätsel: Mann trinkt 1,5 Liter Cola und stirbt
Kurioses Ärzte vor einem Rätsel: Mann trinkt 1,5 Liter Cola und stirbt

Dann verschwand der Mann, ohne etwas entwendet zu haben, in unbekannte Richtung.

Laut den Beamten hatte er sich zuvor durch die offen stehende Eingangstür Zugang zu dem Fünf-Familienhaus verschafft und anschließend die Wohnung der 52-Jährigen in der obersten Etage gewaltsam geöffnet.

Titelfoto: 123RF/rainerfuhrmann

Mehr zum Thema Kurioses: