Kaufland-Kunde wird stutzig, als er seinen Kassenzettel genauer anschaut

Weißenburg (Bayern) - In einer Kaufland-Filiale in Bayern hat ein Kunde beim Blick auf seinen Kassenzettel die Stirn runzeln müssen. Der Mann hatte unter anderem drei Flaschen Kinderpunsch gekauft.

Beim Einkaufen im Kaufland musste ein junger Mann die Stirn runzeln, als er seinen Kassenbon genauer studierte.
Beim Einkaufen im Kaufland musste ein junger Mann die Stirn runzeln, als er seinen Kassenbon genauer studierte.  © Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Diese waren auf dem Bon zwar verzeichnet, kosteten auch den erwartbaren Preis von 2,88 Euro (eine einzelne Flasche war zum Ladenpreis von 96 Cent erhältlich). Und doch ließ etwas den Kunden stutzen.

Der Artikel wurde auf dem Kassenbon unter der Kategorie "Alkoholische Getränke" eingestuft. Und im Kinderpunsch sollte in der Regel kein Alkohol drin sein, da dieser auch für Kinder als Getränk geeignet ist.

Deshalb wandte sich der Kunde direkt an das Unternehmen und schrieb auf Facebook an Kaufland Folgendes:

"Hallo liebes Kaufland Team, ich war heute mal bei Euch einkaufen, findet mal den Fehler der mich auf dem Bon angesprungen hat...", meinte der Mann mit einem Smiley.

Daraufhin erhielt er zwei Antworten: "Das ist kein Fehler, das hat schon seine Richtigkeit, so wie es ist", schrieb eine Frau.

Kaufland schien sich mit dem Mann lieber per DM austauschen zu wollen. "Hallo Christoph, vielen Dank für dein Feedback zu dem Kinderpunsch, das wir gerne an unser Kundenmanagement weitergeben möchten. Die Kollegen dort können dir ausführlich zu deinem Anliegen antworten. Bitte sende uns dazu deine E-Mailadresse als Kontaktmöglichkeit per Direktnachricht. Danke und liebe Grüße", antwortete Kaufland.

Dieser Kassenzettel ließ einen Kaufland-Kunden verwundert zurück

Letztlich ist der Geschmack des Kinderpunschs wohl entscheidender als die Kategorie auf dem Einkaufszettel.

Titelfoto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0