Kurioser Autodiebstahl: Mann lädt Müll in BMW, dann wird er richtig dreist

Augsburg - Mehr als kurios verhielt sich ein 25-Jähriger, der versucht hatte, in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Augsburg ein Auto zu stehlen.

Die Polizei nahm den 25-Jährigen fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm den 25-Jährigen fest. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der junge Mann sei dort in einen geparkten BMW eingedrungen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Mann habe Motorhaube und Kofferraumklappe entriegelt und dort aus zunächst unerklärlichen Gründen Müll vom benachbarten Stellplatz eingeladen.

Dann wurde es richtig dreist: Als ein Anwohner am Montagabend in die Tiefgarage kam, bat der 25-Jährige ihn ungeniert, ihm beim Starten des Autos zu helfen. Der Mann kannte den Angaben zufolge aber den Besitzer des Autos und rief ihn kurzerhand an.

Dieser kam eilends mit einem Freund in die Tiefgarage. Der Täter rannte daraufhin davon, doch der Autobesitzer und sein Freund konnten ihn schnappen und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Es stellte sich heraus, dass gegen den verhinderten Dieb bereits aus anderen Gründen ein Haftbefehl vorlag.

"Während der 25-Jährige seine Reststrafe im Gefängnis absitzt, können die Ermittler in Ruhe die im Raum stehenden Delikte abklären", hieß es von Seiten der Beamten.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0