Mann lässt sich den Penis tätowieren - von seiner Ex!

Philadelphia - Dieser Mann hat fast an sämtlichen Körperstellen Tattoos, eine Stelle war jedoch noch frei: sein Penis. Deshalb ließ er sich im vergangenen März das gesamte Glied tätowieren - ausgerechnet von seiner Ex-Freundin! Die überraschende Folge: Ihm wurden so viele Nacktfotos geschickt, wie nie zuvor in seinem Leben.

Richard Bones (45) hat wegen seiner auffälligen Gesichtstattoos schon viele Spitznamen bekommen unter anderem "Darth Maul", erzählte er im "JustINKD" Interview.
Richard Bones (45) hat wegen seiner auffälligen Gesichtstattoos schon viele Spitznamen bekommen unter anderem "Darth Maul", erzählte er im "JustINKD" Interview.  © screenshot/instagram/criticalmass77

Der 45-jährige Richard "Richie" Bones verdient sein Geld als Erotik-Model auf der Plattform "Only Fans".

Bekannt wurde er durch ein Interview mit dem Inked Magazin auf TikTok. Dort wurde er gefragt, welches seiner vielen Tattoos sein Liebling ist.

"Mein Penis ist voller Tattoos, das ist wahrscheinlich mein Lieblingstattoo", antwortete Richie Bones auf die Frage.

Mit rohen Bullen-Hoden zu mehr Muskelwachstum - oder trickst dieser Multimillionär?
Kurioses Mit rohen Bullen-Hoden zu mehr Muskelwachstum - oder trickst dieser Multimillionär?

Der Clip mit dem intimen Geständnis ging auf TikTok viral, mittlerweile hat er 51,4 Millionen Klicks und 5,9 Millionen Likes.

Dieses Video erregte auch die Aufmerksamkeit des YouTube Kanals "JustINKD". Der YouTuber Justin, dem der Kanal gehört, zeigte den TikTok-Clip Bekannten und Freunden aus den brennendsten Fragen stellte er einen Fragenkatalog für ein Interview zusammen.

Darin sprach Bones unter anderem darüber, wie es ist, so viele Tattoos zu haben, warum er sich sein bestes Stück tätowieren ließ und über den überraschenden Nebeneffekt eines tätowierten Glieds.

"Es haben mir so viele Leute angeboten, ein Foto von ihrem Schw***, ihrer Vagina oder ihren Brüsten zu schicken im vergangenen Monat wie nie zuvor in meinem Leben", sagte der 45-Jährige im Interview mit "JustINKD".

Richard Bones legte Wert darauf, dass die Penis-Tattoos im un- und erigierten Zustand gut aussehen

Der 45-Jährige teilt gerne seine intimsten Details mit dem Internet.
Der 45-Jährige teilt gerne seine intimsten Details mit dem Internet.  © screenshot/instagram/criticalmass77

Der 45-Jährige hat sich verschiedene Motive auf seinen Penis stechen lassen: ein WLAN-Signal, einen Blitz, einen Dolch, einen Pfeil und einen Tausendfüßler.

Tatsächlich haben manche der Designs auch eine tiefere Bedeutung. Zum Beispiel steht das WLAN-Signal an seiner Peniswurzel für sexuelle Energie.

Sich sein bestes Stück tätowieren zu lassen, war für das Erotik-Model jedoch eine Art Experiment. Denn nach eigenen Aussagen kennt er viele Männer, die ein tätowiertes Glied haben und wollte selbst überprüfen wie schmerzhaft es wirklich ist.

Ex-Wedding-Plannerin hält nichts mehr von Hochzeiten: Nur eine Gruppe nimmt sie in Schutz
Kurioses Ex-Wedding-Plannerin hält nichts mehr von Hochzeiten: Nur eine Gruppe nimmt sie in Schutz

Das Tätowieren empfand er nicht als sonderlich schmerzvoll, allerdings fühlte sich der Tausendfüßler unangenehm an, da dieser an der Eichel endete.

Sich den Penis tätowieren zu lassen, war für Bones eine Form der spirituellen Erfahrung.

Allerdings ging es in dem YouTube-Interview nicht nur um die Tattoos in seinem Intimbereich. Wegen der markanten Gesichts-Tattoos und den komplett schwarz tätowierten Armen wirkt sein Äußeres durchaus bedrohlich. Auf die Frage, ob Erwachsene oder Kinder mehr Angst vor ihm hätten, gab er aber eine überraschende Antwort.

"Eigentlich hat niemand wirklich Angst vor mir, die meisten Leute sind eher neugierig. [...] Kinder lieben mich, Kinder reden ziemlich viel mit mir, sie sorgen dafür, dass man ehrlich bleibt mit ihren vielen Fragen", sagte der 45-Jährige.

Sich das Glied neu gestalten zu lassen reichte Bones noch nicht. Im vergangenen April erweiterte er seine Kollektion an Intim-Tattoos, indem er sich seine Hoden mit Louis-Vuitton-Logos verzieren ließ.

Dazu postete er ein TikTok-Video, das er mit den Worten "Jedes Mädchen möchte eine Handtasche von Louis Vuitton" kommentierte.

Titelfoto: screenshot/instagram/criticalmass77

Mehr zum Thema Kurioses: