Rentner rast mit 191 km/h, weil er wichtigen Termin nicht verpassen will

Bischoffsheim - Dieser Mann hatte es eilig! Schneller als erlaubt unterwegs war ein 88-Jähriger im französischen Bischoffsheim im Elsass. Er wurde mit 191 Kilometern pro Stunde geblitzt, konnte den Beamten aber immerhin plausibel erklären, wieso er so rasant unterwegs war.

Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen. (Symbolbild).
Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen. (Symbolbild).  © dpa / Bodo Marks

Wie die Gendarmerie von Bas Rhin via Facebook mitteilt, waren auf der Strecke gerade mal 110 km/h erlaubt.

Der Senior teilte den Beamten mit, dass er es so eilig hatte, weil er sich auf dem Weg zu seinem Impftermin befand.

Dem Wunsch nach Gesundheitsvorsorge zum Trotz behielten die Polizisten den Führerschein des Mannes ein und legten vorerst auch dessen Wagen still.

Im Facebook-Posting wurde darüber hinaus noch einmal betont, dass Geschwindigkeitsbegrenzungen auch für Autofahrer gelten würden, die bereits mehr als 60 Jahre im Besitz eines Führerscheins wären.

Titelfoto: dpa / Bodo Marks

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0