Mega-Hochhaus schwankt und muss geräumt werden

Shenzhen - In der südchinesischen Metropole Shenzhen ist ein über 300 Meter hohes Gebäude am Dienstag laut Berichten zeitweise ins Schwanken geraten und geräumt worden.

Menschen, die sich in dem betroffenen Hochhaus befanden, mussten das Gebäude verlassen.
Menschen, die sich in dem betroffenen Hochhaus befanden, mussten das Gebäude verlassen.  © Screenshot weibo.cn

Auf vom chinesischen Staatssender CCTV verbreiteten Aufnahmen war zu sehen, wie Menschen unterhalb des Saige Buildings fortrannten.

Auf dem Dach des Hochhauses mit 75 Stockwerken waren zwei Säulen zu sehen, die sich heftig bewegten.

Die Behörden teilten mit, dass es kein Erdbeben gegeben habe. Die Ursache für das Schwanken wurde demnach untersucht.

Spätere Aufnahmen von CCTV zeigten, dass sich das Gebäude nicht mehr sichtbar bewegte.

Titelfoto: Screenshot weibo.cn

Mehr zum Thema Kurioses: