Mit drei Haftbefehlen gesuchter Mann hat kuriose Idee, um Polizei zu entkommen

Augsburg - Blonde Perücke, verstellte Stimme - verkleidet als Frau hat ein Verdächtiger in Augsburg versucht, der Polizei zu entkommen.

Die Polizisten bemerkten den Schwindel. (Symbolbild)
Die Polizisten bemerkten den Schwindel. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Beamten fielen allerdings in der Nacht zum Sonntag nicht auf den kuriosen Fluchtversuch herein und nahmen ihn fest.

Der 33 Jahre alte Mann wurde nach Angaben der Polizei mit drei Haftbefehlen gesucht.

Als eine Einsatzgruppe ihn zu Hause stellen wollte, fiel ihnen eine sehr verdächtige Radfahrerin auf, die vom Hinterhof fuhr: Sie trug eine selbstgebastelte blonde Perücke aus Hanffasern, verdeckte ihr Gesicht mit dem Jackenkragen und verstellte ihre Stimme, als die Beamten sie ansprachen.

Der schnell enttarnte 33-Jährige kam in eine Arrestzelle im Polizeipräsidium und wird in den nächsten Tagen in eine Justizvollzugsanstalt umziehen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0