Orangen-Rätsel: Tausende vergammelte Früchte liegen auf der Straße!

Neu Wulmstorf - Was war denn das los? In Neu Wulmstorf (Landkreis Harburg) und Hamburg-Eißendorf sorgten riesige Mengen Orangen für Ermittlungen der Polizei.

Tausende vergammelte Orangen liegen auf der Rudolf-Diesel-Straße in Neu Wulmstorf.
Tausende vergammelte Orangen liegen auf der Rudolf-Diesel-Straße in Neu Wulmstorf.  © JOTO

Nach eigenen Angaben wurde die Gemeinde Neu Wulmstorf am vergangenen Freitag von Spaziergängern darüber informiert, dass auf dem Fußgängerweg in der Rudolf-Diesel-Straße insgesamt sechs Tonnen Orangen auf Paletten und in Kisten abgeladen wurden.

Im Ehestorfer Weg in Eißendorf wurden zeitgleich neben einem Kiosk ebenfalls Tausende Orangen in Kisten abgestellt.

Während der Großteil der Früchte dort in der Nachbarschaft verteilt und die vergammelten Exemplare von der Stadtreinigung entsorgt wurden, sah es in Neu Wulmstorf anders aus.

Krasse Wende im Fall der Möchtegern-Zehnlings-Mutter: Sie hat gar keine Kinder bekommen!
Kurioses Krasse Wende im Fall der Möchtegern-Zehnlings-Mutter: Sie hat gar keine Kinder bekommen!

Zwar bedienten sich auch dort die Anwohner an dem gut erhaltenen Obst, die verschimmelten Orangen wurden nach Angaben der Hamburger Morgenpost aber einfach auf die Straße geworfen!

Schlussendlich lagen Tausende vergammelte Früchte auf der Straße, die von der Stadtreinigung entfernt werden mussten.

Wer die Kisten ursprünglich abstellte, ist noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen wegen unerlaubter Abfallentsorgung aufgenommen.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Kurioses: