Teenagerin will kleinem Bruder Freude machen: Sie lässt ihn um die Welt reisen

Libertyville (USA) - Ein Viertel im US-Bundesstaat Illinois reist um die ganze Welt! Zumindest im künstlerischen Sinne. Die 14-jährige Macaire Everett zeichnete bereits über 100 Kunstwerke auf den hiesigen Bürgersteig, um die Menschen in zahlreiche Abenteuer auf unserem blauen Planeten zu entführen.

Ob beim Wandern oder im Freizeitpark: Dank seiner großen Schwester erlebt Camden jede Menge Abenteuer.
Ob beim Wandern oder im Freizeitpark: Dank seiner großen Schwester erlebt Camden jede Menge Abenteuer.  © Instagram/Bildmontage/macairesmuse

Keine Schule, kein Sport, Freunde treffen tabu: Kinder und Jugendliche sind während der Quarantäne sehr auf sich allein gestellt, wenn es darum geht, sich selbst zu beschäftigen. 

Doch das bedeutet nicht, dass sie entsprechend zur Langeweile verdammt sind. Die beiden Geschwister Macaire Everett und der 9-jährige Camden haben einen einzigartigen Weg gefunden, ihr Leben sowie das ihrer Gemeinschaft zu verschönern.

Seit dem Beginn des Lockdowns zeichnet Macaire kreative Szenen mit Kreide auf den Bügersteig ihrer Heimatstadt. Ihr kleiner Bruder "reist" durch die Zeichnungen um die ganze Welt und posiert zugleich für amüsante Fotos.

Die beiden veröffentlichen diese auf Instagram, wo sie binnen kürzester Zeit zahlreiche neue Fans gewonnen haben. Bereits über 100 Kunstwerke wurden von ihnen in Libertyville kreiert. 

Die Geschwister planen nicht, zeitnah damit aufzuhören. Denn sie sagen, es gäbe noch viel mehr Abenteuer zu erleben.

Gegenüber der Webseite "BoredPanda" sagt Macaire, dass ihr die Idee zu den Zeichnungen kam, als sie eine Ablenkung für ihren kleinen Bruder brauchte. "Nachdem ich eine Kreidezeichnung von Luftballons gemacht hatte, bat ich ihn, mit auf dem Bild zu sein. Er hatte Spaß, also tat ich es wieder."

Mit diesem Bild fing alles an

Ihre Zeichnungen faszinieren die Menschen

Ein Ende des Projektes ist nicht in Sicht

Ursprünglich war ihr Ziel, nur 100 Tage hintereinander mit Kreide zu zeichnen. Doch obwohl sie dieses erreicht haben, ist ihr Projekt nicht zu Ende. Macaire sagt, dass es ihr viel Spaß bereitet habe, zu sehen, wie Camden scheinbar reise und sich auf lustige Abenteuer begebe. "Ich kreide etwa jeden zweiten Tag weiter, um anderen eine Freude zu bereiten. Die Leute sagen mir, dass sie das glücklich macht."

Mitte August soll die 14-Jährige endlich zurück in die Schule dürfen. Bis dahin planen die Geschwister, das Projekt fortzusetzen.

Titelfoto: Instagram/Bildmontage/macairesmuse

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0