TikTok-Tanz während der Sendung: Nachrichtensprecher wird zum Internetstar

Wien - Eigentlich ist es sein Job, mit seriösem Auftritt die Geschehnisse des Tages vorzutragen. Doch nun machte eine besondere Tanzeinlage den renommierten österreichischen Nachrichtensprecher Armin Wolf (55) im Internet zum Star.

Armin Wolf (55) ist seit 2010 stellvertretender Chefredakteur der ORF-Fernsehinformation.
Armin Wolf (55) ist seit 2010 stellvertretender Chefredakteur der ORF-Fernsehinformation.  © dpa | Thomas Ramstorfer

Wolf ist bereits seit 2002 Moderator des Nachrichtenjournals "Zeit im Bild 2" (ZiB2), einer Produktion des Österreichischen Rundfunks (ORF). Dass er dennoch bereit ist, mit der Zeit zu gehen, stellte er nun unter Beweis.

Denn der ORF will auch ein junges Publikum für die Nachrichten begeistern und legte ZiB2 dafür einen Account auf der Videoplattform TikTok an, die vor allem bei U30-Jährigen und Teenagern sehr beliebt ist. Dort sollen die Meldungen des Tages künftig zielgruppengerecht wiedergeben werden.

Für die Ankündigung des TikTok-Starts war sich Wolf nicht zu schade, zum Ende der Nachrichten selbst für die neue Social-Media-Präsenz seiner Sendung zu werben - und begeisterte mit seiner Darbietung das Internet.

Jonas Deichmann hat es geschafft! Extremsportler nach irrem Trip endlich am Ziel
Kurioses Jonas Deichmann hat es geschafft! Extremsportler nach irrem Trip endlich am Ziel

Der 55-Jährige führte den derzeit angesagten "Chopping Dance" vor: Dafür werden Fäuste und Arme rhythmisch durch die Luft geschwungen.

Aber seht am besten selbst:

Werbe-Aktion wird zum vollen Erfolg

Die Marketing-Einlage schlug voll ein: Auf TikTok hat der erste Clip der Sendung bereits mehr als 500.000 Aufrufe. Auch die Tanzeinlage von Wolf erfreut sich größter Beliebtheit.

"Ok, dieser #zib2-Moment ist jetzt schon legendär...", schreibt ein Twitter-User und kassierte dafür mehr als 25.000 Herzen. "Warum finde ich das so geil?", fragt sich ein anderer, neuer Wolf-Fan.

"In den ersten 24 Std. fast 55.000 Abonnent·innen und die ersten drei Videos mehr als 700.000x gesehen", freute sich der Nachrichtensprecher am Dienstag selbst über den Erfolg seiner Tanzeinlage.

Auf TikTok werden die Meldungen des Tages ab sofort allerdings nicht von Wolf - einem "alten, weißen Mann", wie er selber sagt - sondern von zwei Nachwuchs-Nachrichtensprechern präsentiert.

Schade, das Internet hätte sich sicherlich über weitere Dance-Moves des Journalisten gefreut.

Titelfoto: dpa/homas Ramstorfer

Mehr zum Thema Kurioses: