Selbstgebastelte "Grafik" auf dem Hauptbahnhof: Das "reiche" München amüsiert das Netz

München - Eine Touristin sorgt für ordentlich Schmunzeln in der Twitter-Welt. Mit einem Foto, das sie nach ihrer Ankunft in München geschossen hat.

Ein kleiner Schnappschuss sorgt für Schmunzeln in der Twitter-Welt. Es zeigt eine selbstgebastelte Bahnhofs-Beschilderung im reichen München.
Ein kleiner Schnappschuss sorgt für Schmunzeln in der Twitter-Welt. Es zeigt eine selbstgebastelte Bahnhofs-Beschilderung im reichen München.  © Screenshot/Twitter/@darkmina

Die vermeintliche Berlinerin mit dem Profilnamen "Trapalleira Vikinga" ist scheinbar am Donnerstagvormittag in der bayerischen Landeshauptstadt am Hauptbahnhof angekommen.

Lange musste sie wohl nicht laufen, bis sich ihr ein amüsierender Anblick bot - in Form der Beschilderung.

Zwar waren die Zeichen sehr intuitiv zu verstehen - jedoch nicht sauber auf Blech gedruckt, sondern mit Filzstift auf Pappe gemalen.

Alleinerziehende Zwölffach-Mama zahlt 24.000 Dollar nur fürs Essen! Sie hätte trotzdem gerne noch mehr Kinder
Kurioses Alleinerziehende Zwölffach-Mama zahlt 24.000 Dollar nur fürs Essen! Sie hätte trotzdem gerne noch mehr Kinder

"Ich höre immer, dass Berlin schmutzig ist, dass dort vieles falsch läuft, dies und jenes ... Dann kommt man ins 'reiche' München und sieht das hier als erstes, wenn man ankommt", schreibt die spanischsprachige Userin sinngemäß übersetzt. Dahinter zwei Lach-Emojis.

Ganz Unrecht hat sie nicht. Vermutlich aus Gründen der Einfachheit oder Schnelligkeit wurde das Bild gebastelt und an einem der Baustellengitter angebracht.

Wenn man darauf aufmerksam gemacht wird, muss man allerdings doch schmunzeln. Auch andere User haben offenbar ihren Spaß an diesem Besucher-Leitsystem der Marke Eigenbau.

"Vielleicht ist München wegen der sparsamen Beschilderung so reich?", stellt ein User amüsiert als Frage in den Raum. "München war immer eine Dauerbaustelle, aber aktuell ist es eine Katastrophe", kritisiert eine andere Person.

Baumaßnahmen dauern noch bis 2029 an - voraussichtlich

Dieses amüsante Erlebnis werden vermutlich noch viele Touristen, die in die bayerische Landeshauptstadt kommen, haben. Bis die Baumaßnahmen am Hauptbahnhof beendet sind, gehen noch einige Jahre ins Land.

Das millionenschwere Projekt soll am Ende in ein Prestige-Objekt aus Stahl und Glas münden. Laut Zeitplan soll diese Mammut-Aufgabe bis spätestens Ende 2028/Anfang 2029 abgeschlossen sein.

Vorausgesetzt, es läuft alles wie erhofft. Was bei solchen Großbaustellen nicht immer zwingend der Fall ist.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/@darkmina

Mehr zum Thema Kurioses: