Haufenweise Kunst: Kreative Nachbarn bauen VW-Käfer aus Schnee

Lichtenberg - Einen VW-Käfer aus Schnee haben Nachbarn im oberfränkischen Lichtenberg im Landkreis Hof gebaut.

Stefan Parnt (l.) stand seinem Schneekünstler-Kollegen Eberhard Burger tatkräftig zur Seite.
Stefan Parnt (l.) stand seinem Schneekünstler-Kollegen Eberhard Burger tatkräftig zur Seite.  © NEWS5 / Fricke

"Meine Frau hat mich zum Schneeschippen geschickt und gemeint, ich soll aus dem riesen Haufen Schnee vor der Haustür doch mal ein Auto machen", erinnert sich der Schnee-Künstler Eberhard Burger am Freitag in einem dpa-Gespräch.

Zusammen mit seinem Nachbarn Stefan Parnt und wurde dann sogar noch mehr Schnee herangeschafft und zur Tat geschritten: "Dann haben wir mit Kelle und Schaufel einen Käfer modelliert", so Burger.

Von 11 bis 16 Uhr haben die beiden am Dreikönigstag an dem Kunstwerk gearbeitet. "Mit Mittagessen - und Glühwein", betont Burger lachend.

Die Menschen aus der Nachbarschaft schienen die kuriose Idee witzig zu finden und pilgerten zu dem ungewöhnlichen Schneefahrzeug. Die Künstler waren sich aber anfangs selbst noch nicht einig, was da überhaupt entstehen könnte, wie Parnt erzählt: "Ich wollte einen Porsche nehmen, aber Eberhard sagte dann, wir machen einen VW. Und ich denke, der ist uns auch gut gelungen."

Erschaffen haben die beiden den Wagen ohne Vorlage, allerdings mit Diskussionen um die Details: "Das Dach musste höher, die Schnauze musste länger, die Kotflügel noch breiter sein - aber ich glaube, wir haben es ganz gut hinbekommen", so Burger.

Sechs Freunde aus Österreich bauen Schnee-Kino

Sechs Freunde aus Tirol haben sich aus den Schneemassen ein Kino gebaut.
Sechs Freunde aus Tirol haben sich aus den Schneemassen ein Kino gebaut.  © NEWS5 / Pieknik

Der ganze Ort habe mitgefiebert. "Viele sind vorbeigefahren und haben uns aus dem Autofenster Mut zugesprochen", sagte Burger.

Auch Spaziergänger kämen extra am Marktplatz vorbei, um Fotos von dem detailgetreu nachgebauten Schneeauto zu machen, was für viel Beifall in den sozialen Netzwerken sorgte. "Das war uns gar nicht bewusst, das war gar nicht unsere Absicht", so Parnt. Sie wollten einfach kreativ sein.

Zudem riefen die beiden dazu auf, es ihnen gleichzutun und der Phantasie mit Schnee freien Lauf zu lassen. Auch sie wären gespannt, was dabei rauskäme.

Gut vorgelegt haben dabei bereits sechs Freunde aus der völlig verschneiten Gemeinde Obertilliach in Tirol. Sie bauten aus den Schneemassen kurzerhand einen eigenen Kinosaal.

Die Schneemassen selbst dienten dabei auf einer Seite als Leinwand, ein Projektor stand auf einem entsprechendem Schnee-Tisch in der Mitte des "Raumes".

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0