In diesem Land ist Sex zwischen Männern nicht mehr strafbar

Singapur - In Singapur soll einvernehmlicher Geschlechtsverkehr zwischen Männern nicht länger strafbar sein.

In Singapur sollen homosexuelle Männer jetzt ganz legel Sex haben dürfen.
In Singapur sollen homosexuelle Männer jetzt ganz legel Sex haben dürfen.  © 123RF/rawpixel

Die Regierung des Inselstaats werde ein Gesetz aus der Kolonialzeit aufheben, das Sex zwischen Männern unter Strafe stelle, sagte Premier Lee Hsien Loong am Sonntag in einer Fernsehansprache.

Einvernehmliche sexuelle Beziehungen zwischen Erwachsenen seien eine Privatangelegenheit. "Es ist nicht gerechtfertigt, Menschen dafür strafrechtlich zu verfolgen oder zu verurteilen", sagte er weiter.

Bislang sieht der in der britischen Kolonialherrschaft eingeführte Paragraph 377A für "Akte grober Unanständigkeit" zwischen Männern eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren vor. In der Praxis wird er jedoch nicht aktiv durchgesetzt.

Vor Fußball-WM: LGBT-Personen in Katar wohl festgenommen und misshandelt
LGBTQ Vor Fußball-WM: LGBT-Personen in Katar wohl festgenommen und misshandelt

Eine Anerkennung gleichgeschlechtlicher Ehen sei jedoch nicht geplant, sagte Lee. "Singapur ist eine traditionelle Gesellschaft mit konservativen Werten", hieß es in der Ansprache.

Nach Ansicht der Regierung sollten Ehen zwischen Frauen und Männern geschlossen werden und Kinder in "traditionellen Familien" aufwachsen.

Titelfoto: 123RF/rawpixel

Mehr zum Thema LGBTQ: