Diese Eltern sagen ihren Kindern immer Bescheid, wann sie Sex haben

Pennsylvania - Ein US-amerikanisches Paar entscheidet sich daheim für einen sehr offenen Umgang mit dem Thema Geschlechtsverkehr. Die Eltern teilen den Kindern mit, wann sie Sex haben (werden).

Jamie Beth Cohen und ihr Mann haben zusammen einen acht Jahre alten Sohn und eine elf Jahre alte Tochter, die wissen, wann Mama und Papa miteinander intim werden.
Jamie Beth Cohen und ihr Mann haben zusammen einen acht Jahre alten Sohn und eine elf Jahre alte Tochter, die wissen, wann Mama und Papa miteinander intim werden.  © Facebook Screenshot Jamie Beth Cohen

Jamie Beth Cohen, Mutter von zwei Kids (8, 11) und Schriftstellerin, erklärt gegenüber Huffington Post, warum die Kinder Bescheid wissen, wenn Mama und Papa im Begriff sind, intim zu werden.

Sie fasste nach den Lockdown-Monaten einen Entschluss und teilte ihren Kindern mit:

"Wenn ich die Tür schließe und den Ventilator im Flur einschalte, lasst Ihr uns bitte in Ruhe. Wir haben Sex."

Das schließt nicht nur den Geschlechtsverkehr ein, sondern auch den gemeinsamen TV-Konsum hinterher - selbstverständlich nackt.

Vielleicht sollte vorweggenommen werden, dass sich das Paar generell für einen offenen Umgang mit Intimität und den dadurch verbundenen Emotionen entschieden hat. Dieser scheint Früchte zu tragen.

"Tut nichts, was ich nicht tun würde", soll die 11 Jahre alte Tochter den Eltern lachend mit auf den Weg gegeben haben.

Kinder sind im Lockdown daheim: Eltern fehlt es an ungestörter Zweisamkeit

Das Pärchen hatte sich zuvor nie von den Hormonen überwältigen lassen, solange die Kinder im Haus waren. Die Frau fühlte sich nicht danach. Der Mann hatte zähneknirschend eingewilligt.

Vor Beginn der Pandemie gab es dazu dank Übernachtungen, Fußballtraining, Klavierunterricht oder anderen Spielterminen reichlich Gelegenheit. Durch den Lockdown war es dann endgültig vorbei mit den Möglichkeiten zur ungestörten Zweisamkeit, denn plötzlich waren die Kinder praktisch nur noch zu Hause.

Die Schriftstellerin wurde zu ihrer Entscheidung von einer Autorin namens Peggy Orenstein in einer Radio-Sendung angeregt. Ob das von ihr angewendete Modell auch in anderen Familien Einzug halten wird? Denn in zahlreichen Regionen in aller Welt dürften Paare im Lockdown Schwierigkeiten damit haben, ihre Ruhe für das Liebesspiel zu finden, wenn Kinder daheim sind.

Titelfoto: Facebook Screenshot Jamie Beth Cohen

Mehr zum Thema Liebe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0