Paar versucht ein Jahr lang, schwanger zu werden: Mann verheimlicht Frau die ganze Zeit etwas

New York - Wie wichtig ehrliche Kommunikation in einer Beziehung ist, zeigt die Geschichte einer Frau, die ihre Erlebnisse auf einer Webseite namens Honey9 veröffentlichte.

Die Frau probierte alles, um schwanger zu werden. Doch weil der Mann seine Vasektomie für sich behielt, glaubte sie, dass es an ihr liege. (Symbolbild)
Die Frau probierte alles, um schwanger zu werden. Doch weil der Mann seine Vasektomie für sich behielt, glaubte sie, dass es an ihr liege. (Symbolbild)  © 123RF / pressmaster

Alles begann am Abend vor ihrem 30. Geburtstag als sie eine Hellseherin besuchte, die zwei kleine rosa Gummistiefelchen in der Zukunft sah und ihr erzählte, dass dies eine Option wäre, wie sich die Dinge bei ihr entwickeln könnten.

Bei einem Zeitarbeits-Job lernte sie ein Jahr später ihren Mann Matthew kennen.

Beide wurden ein Paar, reisten umher und führten lange Gespräche, auch übers Kinderkriegen.

Dating-Expertin rät allen Paaren: Hört auf, Euch über Sex zu streiten!
Liebe Dating-Expertin rät allen Paaren: Hört auf, Euch über Sex zu streiten!

"Wenn es passiert, passiert es", so antwortete die junge Dame namens Ashley vielsagend.

Ein paar Jahre später änderte sie ihre Einstellung - auch weil ihre Freundinnen mittlerweile Mutter geworden waren - und äußerte selbst auch den Kinderwunsch.

Der Freund reagierte daraufhin bestürzt, sogar ein wenig schockiert und entfachte einen Streit, weil ihn die Änderung ihrer Ansicht verstörte.

Nach einiger Zeit zeigte er sich versöhnlich, und das Paar erlebte zunächst eine heitere Zeit voller Sex, bis plötzlich Ovulationstests und Heilpraktiker-Termine die Oberhand gewannen.

Die Frau wandte sich an einen Arzt, der sie untersuchte und vorschlug, auch den Mann Tests zu unterziehen.

Mann hatte Vasektomie mit Mitte 20 und verheimlichte dies jahrelang

Selbstverständlich ging die Dame davon aus, dass Matthew mitmischen würde, doch er explodierte erneut und nahm eine völlig konträre Position ein. Irgendwann ließ der Kerl die Bombe platzen: Er hatte eine Vasektomie mit Mitte zwanzig, weil seine damalige Freundin keine Kinder wollte!

"Es fühlte sich an, als würde er eine andere Sprache sprechen", meinte Ashley und verstand die Welt nicht mehr. Schließlich hatte sie nun fast ein Jahr mit einem Mann völlig umsonst probiert, Kinder zu kriegen, obwohl der Herr genau wusste, dass dies durch die Sterilisation unmöglich war.

Ihre Ehe weiterzuführen, hielt die US-Amerikanerin für unmöglich. Sie trennte sich von ihrem Mann und siedelte nach New York um. Dort arbeitet sie jetzt mit einem Therapeuten zusammen, um verarbeiten zu können, dass sie belogen wurde.

Dass sie zwischenzeitlich meditierte, Reiki und Akupunktur ausprobierte und die Ernährung umstellte, um schwanger zu werden, hätte sie sich sparen können, weiß sie nun.

Titelfoto: 123RF / pressmaster

Mehr zum Thema Liebe: