Pärchen lässt sich monatelang zusammenketten, um Beziehung zu retten

Kharkiv (Ukraine) - Viktoria "Vika" Pustovitova (29) und Alexander "Sasha" Kudlay (33) wollten ihre Liebe auf ganz besondere Art testen: Am Valentinstag legten die 29-Jährige und ihr Freund ein Paar Handschellen an und erst nach geschlagenen 123 Tagen wieder ab. Doch das Experiment endete anders als erwartet.

Viktoria "Vika" Pustovitova (29) und Alexander "Sasha" Kudlay (33) wollten ihre Liebe retten und ließen sich aneinander ketten.
Viktoria "Vika" Pustovitova (29) und Alexander "Sasha" Kudlay (33) wollten ihre Liebe retten und ließen sich aneinander ketten.  © instagram.com/sashaplusvika/

24 Stunden, sieben Tage die Woche zusammen verbringen: Was für die einen romantisch klingt, versetzt andere in Panik.

Die beiden Ukrainer Viktoria und Alexander, die schon länger eine On-Off-Beziehung führten, wollten genau so herausfinden, ob sie wirklich den Rest ihres Lebens miteinander verbringen möchten - und gleichzeitig einen neuen Rekord aufstellen.

Das "Nationale Register für Rekorde der Ukraine" überwachte das Experiment und stellte mit einem Siegel auf den Handschellen sicher, dass das Paar seine Verbindung nicht zwischendurch klammheimlich löst.

Paar versucht ein Jahr lang, schwanger zu werden: Mann verheimlicht Frau die ganze Zeit etwas
Liebe Paar versucht ein Jahr lang, schwanger zu werden: Mann verheimlicht Frau die ganze Zeit etwas

Doch Vika und Sasha bewiesen Durchhaltevermögen: Essen, Duschen, aufs Klo gehen - all das mussten die beiden Ukrainer nun zusammen machen.

Knapp vier Monate verbrachte keiner auch nur eine Sekunde ohne den anderen.

Auf Instagram gaben sie regelmäßig Updates, alles wirkte nach außen hin harmonisch.

Viktoria Pustovitova und Alexander Kudlay beenden Beziehung nach Liebesexperiment

Doch wie DailyMail nun berichtet, war mit dem Ende des Experiments auch die Beziehung vorbei.

Als die Handschellen entfernt wurden, soll Vika laut "Hurra" gerufen haben. Später verkündete sie: "Ich will mein eigenes, unabhängiges Leben führen und als eigenständige Person wachsen."

Ihr Ex erklärte: "Wir waren glücklich, und wir sind jetzt glücklich, diese Erfahrung in unserem Leben gemacht zu haben."

Doch die Nähe ohne Raum und Privatsphäre habe sie am Ende sowohl ihre Beziehung als auch die anstehende Hochzeitsfeier gekostet.

Viktoria Pustovitova und Alexander Kudlay stritten oft

Ganz so überraschend kam die Trennung aber nicht. Auf Instagram sprachen sie immer wieder über die zähen Streitereien untereinander. "Sobald wir uns bei einer Sache einigen konnten, kamen die nächsten zwei Konflikte auch schon um die Ecke".

Beide konnten ihren Jobs als Autohändler und Kosmetikerin nachgehen. Außerdem verursachten die Handschellen regelmäßig Schürfwunden und blaue Flecke an den Handgelenken. Auch der erhoffte finanzielle Erfolg durch die Aktion blieb aus.

In Zukunft wollen sich Vika und Sasha erstmal wieder auf ihre eigenen Bedürfnisse konzentrieren. Zumindest der Rekord ist ihnen aber sicher.

Titelfoto: instagram.com/sashaplusvika/

Mehr zum Thema Liebe: