Pech im Spiel, Glück in der Liebe: Hochzeit nach jahrelangen Gamer-Dates

Von Thomas Gillmeister

Mockrehna - Beim Kick mit dem Klick ist es passiert. Hobby-Gamerin Petra (49) fand während des Spielens am Computer ihre neue Liebe. Inzwischen ist die Sächsin mit dem Brandenburger Frank (56) glücklich verheiratet.

Alle super, denn sie haben Liebe getankt: Petra (49) und Frank Dylakowitz (56) aus Mockrehna.
Alle super, denn sie haben Liebe getankt: Petra (49) und Frank Dylakowitz (56) aus Mockrehna.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Als Petra noch Single war, schaltete sie am liebsten vom Alltag ab, indem sie den Computer anschaltete. Vor allem beim Rechenspiel "Sevenventure" fand sie Zerstreuung.

Mit der Zeit kannten sich die Feierabend-Gamer schon und kamen auch abseits von virtuellen hungrigen Schlangen, stapelbaren Würfeln und umher schwirrenden Smileys über Gott und die Spielewelt ins Gespräch.

Dabei fiel Petra aus dem 5000-Seelen-Örtchen Mockrehna der Potsdamer Gamer Frank auf. "Zwischen uns stimmte sofort die Chemie", erinnert sich die Mutter von zwei Töchtern. Jahrelang traf sich Petra online mit Frank zum Spiele-Rendezvous.

Paar versucht ein Jahr lang, schwanger zu werden: Mann verheimlicht Frau die ganze Zeit etwas
Liebe Paar versucht ein Jahr lang, schwanger zu werden: Mann verheimlicht Frau die ganze Zeit etwas

"Wenn Spieler verlieren, melden sie sich meistens nach ein paar verlorenen Duellen einfach nicht mehr", weiß Frank Dylakowitz. "Aber bei Petra war das ganz anders." Und so gingen die Gamer Schritt für Schritt aus der virtuellen in die reale Welt: erste Telefonate, erste Treffen.

Schließlich zog der lebenslustige Großstädter Frank zu Petra ins kleine Mockrehna.

Kurz vorm Hochzeitstermin noch kein Heiratsantrag

Beide arbeiten in der Tankstelle des Ortes. Frank machte dort seiner Petra einen Heiratsantrag.
Beide arbeiten in der Tankstelle des Ortes. Frank machte dort seiner Petra einen Heiratsantrag.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mittlerweile arbeiten sie auch zusammen in einer Tankstelle im Ort. Als der Hochzeitstermin feststand, aber Petra drei Tage vorher noch immer keinen Heiratsantrag bekommen hatte, wurde sie nervös. "So ein Antrag ist vielleicht aus der Mode, tröstete ich mich."

Sie ahnte auch nichts, als ihr Frank sie an einem Sonntagabend von der Spätschicht in der Tankstelle aus anrief und unter einem Vorwand bat, doch einmal dringend vorbeizukommen. Obwohl sie am nächsten Morgen um 4 Uhr früh Dienst hatte, fuhr Petra müde zur Tankstelle.

Und dort erwartete sie eine Überraschung: Ein mit Rosenblättern gesäumter Weg lockte sie in die mit Blumen dekorierte Tankstelle. "Er ging vor mir auf die Knie und fragte mich, ob ich ihn heiraten möchte", denkt Petra an den emotionalen Augenblick zurück.

Sexpertin benennt den Punkt, an dem die Frau keinen Orgasmus mehr haben wird
Liebe Sexpertin benennt den Punkt, an dem die Frau keinen Orgasmus mehr haben wird

Das erste Mal in ihrem Leben sagte sie zu einem Heiratsantrag ja.

Titelfoto: Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Mehr zum Thema Liebe: