Lust auf intensivere Orgasmen? Dann solltet Ihr Folgendes ausprobieren

Ratgeber - Um beim Sex vollkommen auf seine Kosten zu kommen, sollte man experimentierfreudig sein. Das sieht auch Sexualtherapeutin Andrea Balboni so. Sie weiß, wie Paare beim Sex intensivere Orgasmen erleben können.

Gegenseitige Masturbation kann zu intensiveren Orgasmen - auch beim Sex - führen.
Gegenseitige Masturbation kann zu intensiveren Orgasmen - auch beim Sex - führen.  © 123rf/Kaspars Grinvalds

Und das ist das Geheimrezept: Die Sexpertin rät zur Masturbation - und zwar vor den Augen des anderen!

"Da viele von uns gelernt haben, allein im Privaten zu masturbieren, kann es unglaublich aufregend sein, dabei beobachtet zu werden. Und es ist gleichzeitig beängstigend, da es sich äußerst unanständig anfühlt", so Balboni zur Metro.

Bei der gegenseitigen Selbstbefriedigung macht man sich buchstäblich "nackig" vor dem anderen, was die Intimsphäre stärkt und Orgasmen beim Sex somit intensiver werden können.

"Gegenseitige Masturbation ermöglicht es Euch, Euren inneren Voyeur und Exhibitionisten zu befreien während Ihr das zur Schau stellt und gleichzeitig beobachtet, was die meisten Menschen niemals sehen werden", sagt die Therapeutin.

Durch gegenseitiger Masturbation können Scham und Hemmungen abgebaut werden

Wenn man vor dem Partner masturbiert, kann dadurch gezeigt werden, wo und wie man berührt werden möchte.
Wenn man vor dem Partner masturbiert, kann dadurch gezeigt werden, wo und wie man berührt werden möchte.  © 123rf/denisfilm

Abgebaut werden vor allem Scham und Hemmungen, was für viele echte Lustkiller sein können.

Zudem können gegenseitige Missverständnisse im Schlafzimmer ausgeräumt werden. "Man lässt seinen Körper durch Bewegung sprechen, damit zeigt man dem Partner, wo und wie man gerne berührt werden möchte."

"Ihr Partner kann zuschauen und lernen, welcher Druck für Euch funktioniert und mit welcher Geschwindigkeit Ihr es gerne tut. Ganz zu schweigen von der Zeit, die Ihr braucht, um vollständig erregt zu werden", ergänzt Balboni.

Andrea Balboni ist nicht die einzige, die Masturbation und Orgasmus unmittelbar in Verbindung bringen. Auch die australische Sexpertin Nadia Bokody, meint, dass die Wahrscheinlichkeit einen intensiveren Orgasmus zu bekommen immens steigt, wenn man sich selbst befriedigt.

Also, worauf wartet Ihr noch?

Titelfoto: 123rf/Kaspars Grinvalds

Mehr zum Thema Liebe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0