So romantisch kann ein Date trotz Corona-Krise sein

New York City (USA) - Ein "hoffnungsloser Romatiker", wie er sich selbst beschreibt, fand eine tanzende Frau so süß, dass er sie unbedingt kennenlernen wollte. Da er momentan unter Corona-Quarantäne steht, wurde es jedoch kein leichtes Unterfangen...

Erst winken, dann Drohne schicken und schon gibt's ein Date? In dieser Story war es fast so einfach!
Erst winken, dann Drohne schicken und schon gibt's ein Date? In dieser Story war es fast so einfach!  © Screenshots/Tik Tok/jeremycohen

Jeremy Cohen ist eben dieser hoffnungslose Romantiker und war vor wenigen Tagen auf seinem kleinen Balkon. Er wollte eigentlich nur das Treiben an der frischen Luft beobachten. Doch dann erspähte der New Yorker eine tanzende Frau auf dem Dach des gegenüberliegenden Hauses.

Sofort war sein Interesse geweckt. "Ich musste einfach Hallo zu ihr sagen", sagte er im Interview mit dem Lokalfernsehsender NBC Channel 4.

Er überlegte kurz, wie er mit der Dame in Kontakt treten könne, ohne sie zu gefährden. Also winkte er ihr erst einmal nur. Da sie, Tori Cignarella, wie sich später herausstellte, dem Romantiker zurücknwinkte, ergriff er noch mehr Initiative.

Er schrieb seine Handynummer auf ein Stück Papier und klebte sie auf eine Drohne, die er anschließend gekonnt zu der hübschen Frau steuerte und vorsichtig vor ihr landete.

Sie scheint völlig überrascht gewesen zu sein, wie das Video auf Tik Tok zeigt.

"Mein erster Eindruck war, dass er ein cooler Typ ist. Ich war definitiv fasziniert von der Drohne. Es war das Coolste, was jemand für mich getan hat", sagte Tori Cignarella zum TV-Sender.

Nach der Drohne folgte eine SMS und ein Date

Cignarella hatte Cohen also mit seiner Aktion schon einmal für sich gewonnen. Es war deshalb nur wenig verwunderlich für den lebensfrohen Mann, dass er nach kurzer Zeit eine SMS von der attraktiven Frau bekam.

Sie wollte mit ihm ausgehen, wusste nur nicht, wie sie sich treffen sollten in dieser aktuellen Situation.

Doch Jeremy Cohen wäre nicht der hoffnungslose Romantiker, der er nun mal ist, wenn er nicht schon eine Idee hätte. So nahm er per Drohne Kontakt zu einer Mitbewohnerin der Angebeteten auf und bat sie, einen Tisch auf dem Dach einzudecken.

Danach verabredeten sich die beiden zu einem "Social Distance"-Date der besonderen Art. Jeder aß für sich, aber über Facetime waren beide miteinander verbunden.

Auch einen Spaziergang unternahmen die beiden bereits

Doch damit ist die vermutlich romantischste Lovestory in der Corona-Krise noch nicht beendet! Die zwei Turteltauben sind noch einen Schritt weitergegangen und trotz Quarantänemaßnahme von Jeremy Cohens zusammen spazieren gegangen.

Damit das möglich ist, mietete sich der Verliebte eine riesengroße, aufblasbare Kunststoff-Kugel. Er kroch hinein, ließ genügend Luft rein und hatte sogar einen Blumenstrauß für Tori Cignarella dabei. Dumm nur, dass er diese nicht geben konnte, da die Kugel ringsherum verschlossen ist.

Die beiden nahmen es dennoch gelassen und gingen ein paar Straßen weit durch New York.

Aber es blieb kein ruhiges Date: Denn auf dem Weg wurden sie von der Polizei gestoppt! Sport ist nämlich momentan so wie vieles anderes in der Stadt verboten. Aber die Beamten erkannten den jungen Mann.

Denn in den Nachrichten war er zu diesem Zeitpunkt bereits mit dieser Liebesgeschichte. So schossen die Beamten nur ein Selfie mit den beiden und ließen sie weiterziehen.

Wohin die Reise noch führt, ist jetzt natürlich noch nicht abzusehen. Aber, "er hat definitiv die Messlatte ziemlich hoch gelegt", ist sich Tori Cignarella sicher.

Aktuelle Corona-Nachrichten

Aktuelle Infos aus Deutschland und der Welt gibt's im großen +++ Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: Screenshots/Tik Tok/jeremycohen

Mehr zum Thema Liebe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0