Wegen eines Liedes auf der Hochzeit: Mann lässt sich direkt wieder scheiden

Bagdad (Irak) - Und der Rekord für die kürzeste Ehe geht an ... ein junges Paar aus dem irakischen Bagdad!

Der letzte Tanz des jungen Pärchens. Wenige Stunden später reichte der Bräutigam die Scheidung ein. (Symbolbild)
Der letzte Tanz des jungen Pärchens. Wenige Stunden später reichte der Bräutigam die Scheidung ein. (Symbolbild)  © 123RF/prostooleh

Tatsächlich haben sich die frisch vermählten Ehepartner auf der eigenen Hochzeit Anfang des Jahres so heftig gestritten, dass das Liebesglück wenige Stunden nach der Zeremonie bereits wieder in die Brüche ging.

Und das alles nur aufgrund eines Liedes, welches sich die Braut zum Tanzen gewünscht hatte.

Wie die britische Boulevardzeitung Mirror verkündete, handelte es sich dabei um das syrische Lied "Mesaytara" von Lamis Kan. Übersetzt heiße der Titel so viel wie "Ich bin dominant" oder auch "Ich werde dich kontrollieren".

23-Jährige mit arbeitslosem DJ (63) verheiratet: "Wenn du jemanden liebst, kämpfe um ihn"
Liebe 23-Jährige mit arbeitslosem DJ (63) verheiratet: "Wenn du jemanden liebst, kämpfe um ihn"

Und das kam bei der Familie des Bräutigams und bei dem Herren selbst alles andere als gut an.

Der Song beginnt dem Nachrichtenportal zufolge mit den Worten: "Ich bin dominant, du wirst von meinen strengen Anweisungen beherrscht" und "Ich werde dich verrückt machen, wenn du andere Mädchen auf der Straße ansiehst".

Daraufhin folge die Strophe: "Ja, ich bin dominant ... Solange du mit mir zusammen bist, wirst du unter meinem Kommando stehen."

Vielleicht nicht die beste Wahl für einen Hochzeitstanz – ob man einen Songtext jedoch wortwörtlich nehmen und ihn mit keinem einzigen Fünkchen Humor betrachten sollte, ist fraglich.

Aufgrund dieses Liedes ging die Ehe des jungen Paares in die Brüche:

Mann reicht nach Zeremonie die Scheidung ein

Während die junge Frau also begann, ausgelassen ihre Hüften zu schwingen und ihre Feier in vollen Zügen zu genießen, wurde ihr frischgebackener Ehemann von Sekunde zu Sekunde wütender.

Gegenüber lokalen Medien gab er später an, dass er sich durch die Musik zutiefst in seiner Ehre verletzt gefühlt hätte.

Für ihn war schnell klar, dass diese Ehe bereits nach wenigen Stunden zum Scheitern verurteilt war. Kaum war die Hochzeit vorbei, reichte er also die Scheidung ein.

Ein kurioser Grund, der Zweifel darüber offen lässt, ob es wirklich nur an Lamis Kans Gesang lag, dass das Paar ab sofort getrennte Wege gehen wird.

Titelfoto: 123RF/prostooleh

Mehr zum Thema Liebe: