Krasse Neuerung beim Eurojackpot: Jetzt winken 120 Millionen Euro! Einen Haken hat die Sache aber...

Deutschland - Der Eurojackpot feiert Jubiläum: Und das bedeutet, dass es bald deutlich mehr Geld zu gewinnen gibt - aber nicht einfach so!

Der Eurojackpot ändert seine Regeln.
Der Eurojackpot ändert seine Regeln.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Zehn Jahre lang können Glücksspieler nun schon auf den Eurojackpot setzen. Am Freitag werden die Zahlen gezogen. Zum 25. März gibt es nun einige Regelanpassungen, wie Lotto.de mitteilte.

Das ist neu:

Es wird eine zweite Ziehung pro Woche geben, diese findet immer dienstags statt. Erstmals am 29. März.

Lotto-Rekordgewinn: Sagenhafte 110 Millionen Euro gehen an Einzelperson in NRW
Eurojackpot Lotto-Rekordgewinn: Sagenhafte 110 Millionen Euro gehen an Einzelperson in NRW

Der Maximal-Jackpot steigt von 90 Millionen auf 120 Millionen Euro.

Die Wahl von 5 Zahlen von 1 bis 50 bleibt, allerdings werden künftig 2 weitere Zahlen von 1 bis 12 gewählt (vorher 1 bis 10).

Damit passt sich die Chance auf den Jackpot auf rund 1:140 Millionen an (ähnlich wie beim Lotto 6aus49).

Die Ausschüttungen in den Gewinnklassen werden erhöht. Der Spieleinsatz von 2 Euro pro Tippreihe bleibt unverändert, allerdings kann es durch die regional unterschiedlichen Bearbeitungsgebühren zu zusätzlichen Kosten kommen.

Doch warum wird das Spielsystem nach zehn Jahren geändert? Die Erklärung: "Die Veränderungen tragen den Kundenwünschen Rechnung: Die Spielteilnehmenden von Eurojackpot befürworten eine Veränderung und Modernisierung der Lotterie."

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Eurojackpot: