Glückspilz räumt beim Eurojackpot ab! Die Gewinnsumme ist der Wahnsinn

Hannover - Wahnsinn! Ein Spieler oder eine Spielerin aus dem Landkreis Diepholz hat bei der Lotterie Eurojackpot rund 61 Millionen Euro gewonnen!

Ein Los für den Eurojackpot und ein Kugelschreiber liegen in einer Lotto-Annahmestelle. (Symbolfoto)
Ein Los für den Eurojackpot und ein Kugelschreiber liegen in einer Lotto-Annahmestelle. (Symbolfoto)  © Patrick Seeger/dpa

Der noch anonyme Teilnehmer habe bei der Ziehung am Freitag mit den Gewinnzahlen 18-20-34-49-50 sowie den beiden Eurozahlen 7 und 8 europaweit als einziger einen Volltreffer erzielt, teilte Lotto Niedersachsen mit.

"Mit 61.083 832,10 Euro erhält der
Spielteilnehmer die höchste Gewinnsumme, die jemals in einer Lotterie in Niedersachsen erzielt wurde", hieß es. Demnach hat der Glückspilz seinen Spielschein am vergangenen Dienstag abgegeben.

"Zu dem Gewinner selbst wissen wir leider noch nichts", sagte die Sprecherin von Lotto Niedersachsen, Hannah Strobel, am Samstag. Sie geht davon aus, dass sich der Mann oder die Frau am Montag melden wird.

"Üblicherweise wissen die Gewinner, dass sie gewonnen haben, weil sie die Gewinnzahlen verfolgen", so Strobel.

Falls der Glückspilz noch nichts von seinem Gewinn weiß, wird er informiert, wenn er seine Spiel-Quittung in einer Lotto-Annahmestelle zeigt.

Der Sprecherin zufolge hat der Spieler oder die Spielerin ihren Eurojackpotschein mit der Hand und ohne Kundenkarte ausgefüllt. Die Identität ist deshalb unklar. "Wir wissen nur, dass er in einer Annahmestelle im Landkreis Diepholz abgegeben wurde". Die Kosten für den Spielschein lagen demnach bei 16,60 Euro - 16 Euro für acht Felder und eine Bearbeitungsgebühr von 60 Cent.

Die Gewinnchance lag bei 1 zu 96 Millionen

Beim Eurojackpot räumte ein Spieler aus Niedersachsen 61 Millionen Euro ab. (Symbolfoto)
Beim Eurojackpot räumte ein Spieler aus Niedersachsen 61 Millionen Euro ab. (Symbolfoto)  © Toto-Lotto Niedersachsen GmbH

Ob die Person im Kreis Diepholz wohnt, ist noch unbekannt. Strobel zufolge ist es naheliegend. Theoretisch könne es sein, dass ein Tourist aus einem anderen Bundesland oder Land im Kreis Diepholz zu Besuch war und gespielt habe, sie halte das aber für sehr unwahrscheinlich.

Möglich ist zudem, dass der Spieler oder die Spielerin Mitglied einer Tippgemeinschaft ist und es damit mehrere Gewinner gibt.

Ein Gewinn von mehr als 61 Millionen Euro ist sehr selten. "So eine hohe Summe hatten wir beim Eurojackpot noch nicht", sagte die Sprecherin. Die Chance für die Gewinnklasse 1 im Eurojackpot liegt demnach bei 1 zu 96 Millionen.

Gewinnern rät das Unternehmen, ihr Glück zunächst nur mit Vertrauten zu teilen. "Es ist eine große Veränderung im Leben", sagte Strobel.

Wenn sich die Person am Montag melde, werde sie intensiv betreut. Bei einer solch großen Summe, gebe es viele Möglichkeiten.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Eurojackpot:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0