Frau entdeckt mysteriöses Objekt in Baum: Was ist das?

Stourbridge (England) - Ein mysteriöses Objekt in einem Baum sorgt in Großbritannien für Schlagzeilen. Am Osterwochenende stellte Facebook-Userin Emily JC ein Foto des merkwürdigen Gegenstands in der öffentlichen Gruppe "STOURBRIDGE MATTERS" ein.

Was hängt denn da an dem Baum?
Was hängt denn da an dem Baum?  © Facebook/Screenshot/Emily JC-STOURBRIDGE MATTERS

Seitdem ist die Presse aufgesprungen, die Sun und der Mirror berichten zum Beispiel über das Thema. BirminghamLive hat der Geschichte sogar bereits einen Folge-Artikel gewidmet, der Ostermontag am Abend erschien.

Die alles entscheidende Frage dreht sich natürlich darum, was auf dem Foto, das Emily JC in einem Garten im englischen Stourbridge geschossen haben will, zu sehen ist.

Laut der Frau hängt das mysteriöse Objekt sehr weit oben im Baum, soll etwa 25 Zentimeter lang sein. Sie selbst habe deshalb nicht die Möglichkeit gehabt, sich das Ding von nahem anzusehen.

Mysteriöse Froschknochen aus der Eisenzeit entdeckt: Archäologen stehen vor einem Rätsel
Mystery Mysteriöse Froschknochen aus der Eisenzeit entdeckt: Archäologen stehen vor einem Rätsel

Die Ideen der Community gehen unterdessen sehr weit auseinander. So schreibt eine Userin: "Wir denken, es ist eine Katze in einer Tasche. Man kann ihr Gesicht auf halber Höhe in der Tasche sehen, ihre Hinterbeine drücken in die Tasche 😲".

Eine andere Frau mutmaßt, dass es sich um ein Nest für Hornissen handeln könnte. Dem Ansatz, dass womöglich eine Fledermaus auf dem Foto zu sehen ist, erteilte Emily JC unterdessen eine Absage: "Es ist keine Fledermaus, Leute. Es ist eine Art Nest."

Rätselraten noch nicht beendet

Dieses Facebook-Posting von Emily JC sorgt für Rätselraten.
Dieses Facebook-Posting von Emily JC sorgt für Rätselraten.  © Facebook/Screenshot/Emily JC-STOURBRIDGE MATTERS

Mit einer ganz neuen Theorie wartete, wie eingangs erwähnt, BirminghamLive am Montagabend auf. Das Blatt zitierte eine Frau namens Sheree Daly, die erklärte:

"Das mysteriöse Objekt, das an dem Baum hängt, sieht aus wie ein mit menschlichem Haar gefüllter Strumpf. Es ist ein Objekt, um Füchse fernzuhalten." Die Methode sei als "menschliche Duftmarkierung" bekannt.

Ob dieser Ansatz richtig ist, bleibt offen. Die Sun fragte unterdessen bei der RSPCA (dt. königliche Gesellschaft zur Verhütung von Grausamkeiten an Tieren) nach. Eine Antwort blieb die Tierschutzorganisation jedoch zunächst schuldig.

Kind fleht Mutter an, nicht ins eigene Bett zu müssen: Grund lässt einen erschaudern
Mystery Kind fleht Mutter an, nicht ins eigene Bett zu müssen: Grund lässt einen erschaudern

Am Ende dürfte nur eines endgültig Klarheit bringen: Jemand muss sich eine Leiter schnappen und genau nachsehen. Bis dahin dürfte das Rätselraten weitergehen.

Titelfoto: Bildmontage: Facebook/Screenshots/Emily JC-STOURBRIDGE MATTERS

Mehr zum Thema Mystery: