Leiche von schwangerer Frau gefunden: Vom Baby fehlt jede Spur!

Rio de Janeiro - In Brasilien ist die Leiche einer schwangeren Frau gefunden worden - doch wo ist das Kind?

Thaysa (†23) wurde im September 2020 tot aufgefunden.
Thaysa (†23) wurde im September 2020 tot aufgefunden.  © Screenshot/Facebook/Thaysa Santos

Thaysa Campos dos Santos (†23) wurde am 3. September vergangenen Jahres als vermisst gemeldet. Erst sieben Tage später fanden Ermittler ihre Leiche in der Nähe von Eisenbahnschienen im Stadtteil Deodoro.

Das Mysteriöse: Die 23-Jährige war im achten Monat schwanger, doch ein runder Babybauch war nicht zu sehen. Wie unter anderem die Sun berichtet, gibt es nun neue Erkenntnisse im Fall der jungen Brasilianerin.

Eine Obduktion hat ergeben, dass der Säugling, bei dem es sich um ein Mädchen handeln soll, nicht chirurgisch entfernt wurde. Kurz vor ihrem Tod muss Thaysa also noch entbunden haben!

Mysteriöser Geldfund in Hundehütte
Mystery Mysteriöser Geldfund in Hundehütte

Laut Nelson Massini, Professor für Gerichtsmedizin an der Universität Rio de Janeiro, ist es wahrscheinlich, dass das Mädchen entführt wurde.

Auch die Mutter des Opfers, Jaqueline Campos, hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben: "Ich glaube, dass meine Enkelin vielleicht noch lebt und dass Thaysa eine Zwangsgeburt hatte. Meine Verwandten waren am Tatort und dort gab es keine Spur vom Kind, nur Thaysas Körper. Ich fand im Leichenschauhaus heraus, dass sie entbunden hatte."

Kurz vor ihrem Tod: Schwangere Thaysa Santos zeigt sich glücklich auf Facebook

Hinweise zu Verdächtigen oder Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Thaysa Santos

Mehr zum Thema Mystery: