Mysteriöser Monolith aufgetaucht: Wer oder was steckt wirklich dahinter?

Utah (USA) - Es war ein Sensationsfund! Anfang der Woche hatte die Besatzung eines Helikopters in der Wüste Utahs einen riesigen Monolithen aus Metall entdeckt.

Die Besatzung eines Helikopters hatte den Monolithen in der Wüste Utahs entdeckt.
Die Besatzung eines Helikopters hatte den Monolithen in der Wüste Utahs entdeckt.  © Utah Department Of Public Safety

Dies hatte die zuständige Behörde des Bundesstaates mitgeteilt. Laut den Angaben besteht das Objekt aus drei dreieinhalb Meter langen Blechen aus scheinbar rostfreiem Stahl.

Details zum genauen Standort waren bewusst nicht veröffentlicht worden, um etwaige Abenteuerlustige nicht auf die Idee zu bringen, zu dem außergewöhnlichen Objekt zu pilgern.

Doch im Netz wurde schnell spekuliert. Wie kam der Monolith an diesen Ort? Waren es etwa Aliens?

"Geisterjäger" suchen im Schloss Ludwigsburg nach Spukwesen
Mystery "Geisterjäger" suchen im Schloss Ludwigsburg nach Spukwesen

Auch die Koordinaten des Objekts blieben nicht lange geheim. Findige Internetnutzer teilten diese Daten bereits auf Reddit. Wie BBC berichtete, machte sich David Surber (33) 48 Stunden nach dem Sensationsfund auf den Weg.

"Ich wollte als Erster dorthin, weil mich die Tatsache, dass dieses Objekt seit fünf Jahren in der Natur versteckt ist, so faszinierte", erklärte der ehemalige Soldat der US-Army entsprechend.

Die genaue Zeitangabe hatte Surber sich erschlossen, da der Monolith auf Satellitenbildern von 2015 noch nicht zu sehen ist, auf Bildern von 2016 aber erscheint – er muss also in diesem Zeitraum dort aufgestellt worden sein.

Auf Reddit wurden die Koordinaten des Standortes veröffentlicht

Wer hinter dem Objekt steht, ist bisher nicht geklärt.
Wer hinter dem Objekt steht, ist bisher nicht geklärt.  © Utah Department Of Public Safety

Der 33-Jährige erhoffte sich von seiner spannenden Erkundungstour, Hinweise auf Außerirdische zu finden, wurde aber bitter enttäuscht: "Es war wohl nur ein sehr geduldiger Künstler oder ein 'Space Odyssey 2001'-Fan."

Aber welcher Künstler könnte den Monolithen nun aufgestellt haben?

Experten gingen zunächst davon aus, dass es sich um ein unbekanntes Werk des 2011 verstorbenen John McCracken handeln könnte, der für ähnliche Skulpturen bekannt ist.

Frau behauptet, sie werde von einem Dämon heimgesucht
Mystery Frau behauptet, sie werde von einem Dämon heimgesucht

Sein Galerist David Zwirner bestätigte dies zunächst, aber die Galerie widerrief diese Aussage später und sagte, dass ihrer Auffassung nach jemand anderes dahinter stecke.

Auch Petecia Le Fawnhawk, die Totemskulpturen an geheimen Wüstenorten installiert und sogar in Utah lebt, wurde verdächtigt, bestritt aber ebenso, dass sie irgendetwas mit dem Fund zu tun habe.

Wer den Monolith wirklich in der Wüste aufgestellt hat, bleibt somit wohl vorerst weiterhin rätselhaft ...

Titelfoto: Utah Department Of Public Safety

Mehr zum Thema Mystery: