Geister am Werk? Sportgerät im Park läuft auf Hochtouren, doch niemand trainiert!

Jhansi (Indien) - Ein Sportgerät in einem öffentlichen Park in Zentralindien sorgte für Aufsehen: Nächtelang lief die Schulterpress-Maschine. Jedoch ohne, dass sie jemand zu benutzen schien.

Polizisten versuchten herauszufinden, was hinter dem Mystery-Sportgerät steckt.
Polizisten versuchten herauszufinden, was hinter dem Mystery-Sportgerät steckt.  © Screenshot/Twitter/Aakash Chopra

Verschiedene Videoclips einer mysteriösen Schulterpresse kursierten in den vergangenen Wochen im Internet. Eines hatten alle Videos laut der Zeitung "India Today" gemein: Das Sportgerät lief, obwohl kein Nutzer in der Nähe zu sein schien.

Bei der Schulterpress-Maschine nimmt ein Sportler eigentlich auf dem Sitz Platz und zieht die Haltestangen nach unten, um sich selbst so hochzuziehen. Doch die Abfolge schaffte die Gerätschaft nun auch ohne Sportler.

Wie "India Today" weiter berichtete, soll sogar ein Security-Mitarbeiter, der bereits seit acht Jahren an dem Park arbeitet, die Maschine noch nie in einer selbstständigen Bewegung gesehen haben - außer in den letzten Wochen.

Nun rückte die örtliche Polizei aus und versuchte herauszufinden, warum sich die Maschine bewegt, obwohl weit und breit keine Anwender zu sehen waren.

Cricketspieler Aakash Chopra (42) veröffentlichte auf Twitter am Freitag den jüngsten Clip des Geräts, neben dem einige Beamte standen und rätselten, was zur Bewegung führte.

Der Videoclip der unheimlichen Schulterpresse

Auf Twitter vermuteten einige Fans des Cricketspielers, dass Geister am Trainieren seien. Auch, dass das Gerät autark laufe, wurde von den Nutzern des Kurznachrichtendienstes vermutet.

Doch damit irrten sich die Twitter-User eindeutig. Der wahre Hintergrund wurde rasch von den Polizisten vor Ort geklärt.

Die Reaktionen auf Twitter

Das steckt hinter den Bewegungen

Die Beamten, die sich das Sportgerät genauer ansahen, merkten schnell, dass es nicht viel Kraft braucht, um es zum Laufen zu bekommen.

So wurde die Schulterpresse schlicht zu sehr geölt. Das verhindert nicht nur quietschende Geräusche und dass es sich leichter benutzen lässt. Auch läuft das Gerät jedes Mal, wenn jemand nach dem Benutzen der Schulterpresse aufsteht, einfach noch einige Zeit weiter.

Damit sind die paranormalen Lösungsansätze der Twitter-Community wohl endgültig hinfällig...

Titelfoto: Screenshot/Twitter/Aakash Chopra

Mehr zum Thema Mystery:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0