Naumburg: Frau schlägt Passanten und spuckt ihnen ins Gesicht

Naumburg - Am Dienstagabend wurden zwei Passanten in Naumburg zum Opfer eines fremdenfeindlichen Angriffs.

Am Dienstag griff eine fremdenfeindliche Frau zwei Personen in Naumburg an. (Symbolbild)
Am Dienstag griff eine fremdenfeindliche Frau zwei Personen in Naumburg an. (Symbolbild)  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Wie Gesine Kerwien vom Polizeirevier Burgenlandkreis mitteilte, waren ein 23-jähriger Syrer und eine 21-jährige Afghanin in Richtung Markt unterwegs, als der Vorfall seinen Lauf nahm.

Eine fremde Frau beleidigte sie mit Rufen wie "Scheiß Ausländer" und "Geh raus aus Deutschland", welche die beiden zunächst ignorierten.

Davon ließ die Täterin sich jedoch nicht beirren und spuckte dem 23-Jährigen mehrmals in Gesicht. Als dieser zu seinem Handy griff, um den Angriff zu filmen, schlug die fremde Frau gegen seinen Oberkörper.

Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht Rekordwert
Rechtsextremismus Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht Rekordwert

Anschließend verschwand die auf circa 30 Jahre alt geschätzte Frau mit ihren beiden Hunden vom Tatort.

Das Polizeirevier Burgenlandkreis hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Rechtsextremismus: