Hitlergrüße bei PEGIDA: Polizei erwischt jugendliche Sprayer

Dresden - Am Montagabend versammelte sich PEGIDA in Dresden auf dem Neumarkt. Insgesamt waren 280 Polizisten im Einsatz.

Teilnehmer der "PEGIDA"-Versammlung am Montagabend auf dem Dresdner Neumarkt.
Teilnehmer der "PEGIDA"-Versammlung am Montagabend auf dem Dresdner Neumarkt.  © Eric Hofmann

Laut Polizei startete die Versammlung gegen 18.30 Uhr, zog anschließend durch die Innenstadt und kehrte wieder auf den Dresdner Neumarkt zurück.

Zwei Teilnehmer zeigten dort während der Veranstaltung den Hitlergruß. 

Sowohl den 34-Jährigen als auch den 52-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Parallel zu PEGIDA fanden sechs Gegenveranstaltungen statt. 

Der Polizei gelang es, die Teilnehmer der Versammlungen in Hör- und Sichtweite zu trennen und ein direktes Aufeinandertreffen der Gruppierungen zu vermeiden.

Am Rande des Polizei-Einsatzes stellten die Ordnungshüter drei Jugendliche (13, 14 und 16 Jahre alt), die ein Graffiti an einer Hauswand in der Schuhmachergasse hinterlassen hatten.

Die Jugendlichen wurden mit auf das Polizeirevier genommen und schließlich ihren Erziehungsberechtigten übergeben. 

Titelfoto: Eric Hofmann

Mehr zum Thema Pegida:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0