Heimaturlaub in Corona-Zeiten: So witzig wirbt Brandenburg um Touristen

Potsdam - Mit Motiven menschenleerer Landschaften wirbt das Land Brandenburg in sozialen Netzwerken in Zeiten der Abstandsregel wegen der Corona-Pandemie für Urlaub in der Mark.

Blick über das Dorf Stegelitz im Landkreis Uckermark.
Blick über das Dorf Stegelitz im Landkreis Uckermark.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

"Schon mal in der Uckermark jemandem zu nahe gekommen? Eben.", heißt es etwa bei einem Motiv mit Wäldern, Wiesen und einem See. 

"In Zeiten von Covid-19 und Abstandsregelungen hat Brandenburg einen entscheidenden Standortvorteil: Jede Menge Platz, um sich mit Abstand und Rücksicht zu begegnen", teilte die Staatskanzlei dazu mit. 

Verbunden ist die bis Ende Juli laufende Kampagne mit dem Landes-Slogan: "Brandenburg. Es kann so einfach sein."

"Auch wenn Sommer, Sonne und Brandenburgs zahlreiche Badeseen dazu einladen, Covid-19 und die Auswirkungen der weltweiten Pandemie zu vergessen, ist die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln weiterhin enorm wichtig", betonte Staatssekretär Benjamin Grimm. 

"Wir werben mit der unterhaltsamen Kampagne für Rücksicht und Achtsamkeit, damit wir gesund und erholt durch den Sommer kommen."

Titelfoto: Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0