Erste Tests laufen bereits: Rettet eine Impf-App unsere Urlaubspläne?

Deutschland - Bei vielen ist die Reiselust nach fast einem Jahr Enthaltsamkeit groß. Doch wie können wir bald wieder unbeschwert fliegen und verreisen?

Wer künftig mit Qantas nach Australien fliegen will, muss sich vorher gegen Corona impfen lassen.
Wer künftig mit Qantas nach Australien fliegen will, muss sich vorher gegen Corona impfen lassen.  © imago images/Motorsport Images

Den Fluggesellschaften sind die Flügel gestutzt: Statt 4,5 Milliarden Passagiere im Vorjahr stiegen 2020 nur noch 1,8 Milliarden Menschen in ein Flugzeug.

Airlines haben bereits einen Verlust von fast 100 Milliarden Euro eingeflogen. Jetzt soll ein neuer digitaler Travel-Pass den Flugverkehr wieder ankurbeln.

Darin sollen neben Passdaten auch Laborergebnisse von Corona-Tests sowie Impfzertifikate gespeichert werden. Vom Dachverband der Fluggesellschaften IATA wurde eine Smartphone-App entwickelt, die in den nächsten Wochen unter anderem mit British Airways getestet wird.

Parallel dazu prüft die WHO derzeit mit Estland die "smart yellow card", ein elektronisches Impfzertifikat.

App soll Gesundheitszustand zeigen und Infektionen verhindern

Die Heft-Form des Impfpasses könnte bald der Vergangenheit angehören. Eine App soll bald alles Wichtige anzeigen.
Die Heft-Form des Impfpasses könnte bald der Vergangenheit angehören. Eine App soll bald alles Wichtige anzeigen.  © PR

Hoffnung der Airlines: Ein international anerkannter Impfpass soll Quarantäne-Auflagen in Reiseländern überflüssig und die in manchen Staaten vorgeschriebenen Pflichtimpfungen aufzeigen - wie zum Beispiel aktuell gegen Gelbfieber und künftig vielleicht auch eine Corona-Impfung.

Zudem soll mit der App verhindert werden, dass beim Einchecken zig Papierdokumente wie der herkömmliche Impfausweis oder Testzertifikate zwischen Pass- und Zollkontrolleuren hin und her gereicht werden müssen, um Ansteckungen vorzubeugen.

Die australische Airline Qantas plant sogar eine Impfpflicht für Passagiere - vorerst nur bei internationalen Flügen zum fünften Kontinent.

Nach monatelangem Lockdown verzeichnet Australien keine inländischen Neuinfektionen. Das soll so bleiben.

Titelfoto: Montage: imago images/Motorsport Images, PR

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0