Influencerin bringt eigenes Essen mit ins Flugzeug: Was in der Folie ist, kann doch aber nicht ihr Ernst sein...

Miami - Über den Wolken mit fragwürdigem Snack! Die Reise-Influencerin "McMillansOnTheGo" versorgt auf sämtlichen Social-Media-Kanälen ihre Follower mit reichlich Tipps und Tricks rund ums Thema Reisen. Für ihren neuesten Trip gab's jedoch einen ganz speziellen Kniff fürs Flugzeug.

Allein auf Instagram hat "McMillansOnTheGo" über 18.600 Follower.
Allein auf Instagram hat "McMillansOnTheGo" über 18.600 Follower.  © Screenshot/Instagram @McMillansOnTheGo

In Zeiten, in denen es nur so vor Influencern und Social-Media-Stars wimmelt, gibt es für nahezu jede Alltags-Situation jemanden, der sich besonders gut auskennt und seine Expertise fein säuberlich aufbereitet zur Verfügung stellt.

Das bringt in nicht wenigen Fällen dann auch ordentlich Geld ein, sodass man davon leben kann. So wohl auch bei "McMillansOnTheGo".

Damit leben, mussten jedoch Flugreisende der Reise-Influencerin "McMillansOnTheGo".

Gegen Einreise-Quarantäne verstoßen: Mann darf lebenslang nicht mehr nach Thailand!
Reisen Gegen Einreise-Quarantäne verstoßen: Mann darf lebenslang nicht mehr nach Thailand!

Diese hat nämlich aus dem altbewährten "ich-schmiere-mir-ein-Brot-für-den-Flug-falls-ich-Hunger-bekomme-und-es-nicht-einsehe-mir-überteuerte-Snacks-am-Flughafen-zu-kaufen-oder-gar-in-Papp-Sandwiches-der-Fluggesellschaft-reinbeißen-möchte"-Trick einen neuen (und gewöhnungsbedürftigen) "Travellife-Hack" gemacht.

Die 35-Jährige brachte sich nämlich kurzerhand ein ganzes Menü mit. Ob es jetzt ein Mittagstisch oder doch ein Abendessen war, ist zwar nicht klar, tut aber nichts zur Sache.

Zur Sache tut's aber, dass es eben keine Pasta Bolognese in der Tupperdose gewesen ist, sondern mal eben ein ganzer Fisch in Alufolie. Omnom.

"Bin ich die Einzige, die..." einen Fisch mit ins Flugzeug nimmt? "McMillansOnTheGo" stellt die Fragen aller Fragen

Sieht ja lecker aus, aber ... Das Flugzeug-Menü von "McMillansOnTheGo" ist vielleicht nicht das Beliebteste für alle anderen Passagiere.
Sieht ja lecker aus, aber ... Das Flugzeug-Menü von "McMillansOnTheGo" ist vielleicht nicht das Beliebteste für alle anderen Passagiere.  © Screenshot/TikTok @McMillansOnTheGo

"Bin ich die Einzige, die ein ganzes Essen mit ins Flugzeug nimmt?", fragt sie ihre Gefolgschaft keck im Video.

Mit Sicherheit nicht, jedoch dürfte die Wahl der Speise dann doch eher die Ausnahme sein.

Zumindest war der Fisch weder lebendig noch roh, sondern gebraten. Dennoch dürfte der Geruch den ein oder anderen Passagier durchaus in die Nase und somit auch zu Kopf gestiegen sein.

Bahn und Flughäfen: Weihnachts-Verkehr weitgehend ohne Probleme angelaufen
Reisen Bahn und Flughäfen: Weihnachts-Verkehr weitgehend ohne Probleme angelaufen

Wie auch immer: Auch wenn's schmeckt, sieht Rücksichtnahme dann doch irgendwie anders aus.

Und das meinten auch einige ihrer Follower und schrieben unter ihren TikTok-Post mehrheitlich negativ angehauchte Kommentare.

Follower sind sich einig: Semigute Idee! "Fisch muss es nun wirklich nicht sein"

"Man muss schon Rücksicht nehmen auf andere Passagiere", oder "Auch wenn es überhaupt nichts Falsches daran gibt, sein Essen mit in den Flieger zu bringen. Fisch muss es nun aber wirklich nicht sein."

"Oh Herr, lass sie bitte niemals auf einem Flug mit mir sein", holte einer sogar den Allmächtigen ins Boot - oder besser: in den Flieger.

Nachdem das Video vergleichsweise hohe Resonanz erfahren hat, meldete sich die Influencerin selbst zu Wort und versprach, dass der Fisch auch nur "nicht lange draußen war".

Nun ja. Dennoch irgendwie uncool. Vielleicht bringt die Dreifach-Mama demnächst einfach einen Salat oder ein Sandwich mit ins Flugzeug.

Titelfoto: Screenshot/Instagram @McMillansOnTheGo, Screenshot/TikTok @McMillansOnTheGo

Mehr zum Thema Reisen: