Größtes Segel-Kreuzfahrtschiff der Welt läuft in Hamburg ein

Hamburg – Es gilt laut Reederei als das größte traditionell von Hand gesegelte Kreuzfahrtschiff der Welt: Die "Sea Cloud Spirit" ist am Donnerstag zum ersten Mal in Hamburg eingelaufen.

Die "Sea Cloud Spirit" ist 138 Meter lang.
Die "Sea Cloud Spirit" ist 138 Meter lang.  © Christoph Seemann

Historische Schiffe und Sportboote begleiteten die Einfahrt. Das aus London kommende Dreimast-Vollschiff mit traditioneller Takelage machte an der Übersee-Brücke Halt.

Das 2021 gebaute weiße Schiff ist laut Hamburger Reederei Sea Cloud 138 Meter lang, etwas mehr als 17 Meter breit und hat Platz für 136 Passagiere und 85 Besatzungsmitglieder.

Die "Sea Cloud Spirit" sei die moderne Interpretation der 1931 in Kiel gebauten "Sea Cloud", teilte die Reederei mit. Nach dem Besuch der Hansestadt seien ausgedehnte Ostsee-Reisen von Kiel aus geplant. Am 14., 18. und 22. August sei der Dreimaster dann noch einmal in Hamburg.

Frau verrät, was für gruselige Räume es auf Kreuzfahrtschiffen gibt
Kreuzfahrten Frau verrät, was für gruselige Räume es auf Kreuzfahrtschiffen gibt

Der Naturschutzbund Hamburg bezeichnete die Nutzung von Wind für den Schiffsantrieb als "einen Hoffnungsschimmer für die gesamte Kreuzfahrtindustrie der Zukunft". Wer Segel setze, spare Treibstoff und mindert damit schädliche Luftschadstoffe, teilte der Nabu mit. "Der Großteil der Kreuzfahrtbranche sollte sich daran ein Beispiel nehmen."

Leider sei aber auch die "Sea Cloud Spirit" kein perfektes Schiff, sagte Nabu-Referent Sönke Diesener. Ein Grund: "Sie braucht natürlich trotzdem Diesel-Generatoren, um den Hotelbetrieb an Bord mit Strom zu versorgen." Aber die "Sea Cloud Spirit" nutze immerhin den etwas saubereren Marine-Diesel.

Aktualisiert, 18.19 Uhr

Titelfoto: Christoph Seemann

Mehr zum Thema Kreuzfahrten: