Meyer Werft baut neues Disney-Schiff: Name steht schon fest!

Papenburg – Auf der Papenburger Meyer Werft haben die Bauarbeiten zu einem neuen Kreuzfahrtschiff für den amerikanischen Disney-Konzern begonnen.

In der Meyer-Werft im Emsland wird an einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet. (Archivbild)
In der Meyer-Werft im Emsland wird an einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet. (Archivbild)  © Sina Schuldt/dpa

Wie Werft und Disney Cruise Line mitteilten, erfolgte am Donnerstag die Kiellegung der mit dem Flüssiggas LNG betriebenen "Disney Wish".

Der Ozeanriese soll 1250 Gästekabinen haben und im Sommer 2022 auf Jungfernfahrt gehen. Über den Kaufpreis gab es keine Angaben.

"Wir freuen uns, mit der Kiellegung einen weiteren Meilenstein beim Bau des Schiffes erreicht zu haben", zitierte die Werft ihren Geschäftsführer Jan Meyer.

Die Kiellegung erfolgt mitten in einer weltweiten coronabedingten Branchenkrise. Vergangene Woche bestellte die japanische Großreederei NYK ein Luxusschiff für 744 Passagiere.

Im Stillstand der Branche gab es bislang es so gut wie keine Nachfrage nach neuen Schiffen. Die Meyer-Werft hat ihr Bauprogramm verlangsamt und muss nach eigenen Angaben 1,25 Milliarden Euro sparen.

Mit den Arbeitnehmern wird über einen Jobabbau verhandelt. Einschließlich des Auftrags aus Japan hat die Meyer-Werft neun feste Bestellungen.

Der Neubau "Odyssey of the Seas" wurde vergangene Woche in Bremerhaven an die US-Reederei Royal Caribbean abgeliefert.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Kreuzfahrten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0