Nach knapp drei Jahren Bauzeit: Expeditions-Kreuzfahrtschiff verlässt Stralsund

Von Joachim Mangler

Stralsund - Am Stralsunder Standort der MV-Werften-Gruppe wird am Samstag um 14 Uhr das Expeditions-Kreuzfahrtschiff "Crystal Endeavor" zum letzten Mal ablegen.

Nach knapp drei Jahren Bauzeit verlässt das Expeditions-Kreuzfahrtschiff "Crystal Endeavor" am Samstag Stralsund.
Nach knapp drei Jahren Bauzeit verlässt das Expeditions-Kreuzfahrtschiff "Crystal Endeavor" am Samstag Stralsund.  © Stefan Sauer/dpa

Das Schiff war vor zwei Wochen von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (47, SPD) getauft und an den Eigentümer, die Reederei Crystal Expedition Cruises, übergeben worden.

Es ist der erste Schiffsneubau nach der Übernahme der Werft durch den asiatischen Mutterkonzern Genting Hongkong im Jahr 2016 - gleichzeitig aber auch das vorerst letzte Schiff, das in der Werft gebaut wird.

Die "Crystal Endeavor" war im August 2018 im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) auf Kiel gelegt worden.

Kreuzfahrt-Anbieter lassen ab Herbst nur noch Geimpfte an Bord!
Kreuzfahrten Kreuzfahrt-Anbieter lassen ab Herbst nur noch Geimpfte an Bord!

Auf dem Schiff mit Eisklasse haben nach Angaben der Werft rund 200 Passagiere Platz. Neben sechs Restaurants gebe es ein Casino, einen großen Spa-Bereich, ein Fitnesscenter sowie Shopping-Möglichkeiten.

Früheren Angaben zufolge soll die zehntägige Jungfernfahrt ab Mitte Juli von Reykjavík aus rund um Island und dabei in den arktischen Bereich führen.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Kreuzfahrten: