Flugreisen werden teurer! Mit diesen Tricks könnt Ihr bares Geld sparen

Frankfurt - Wer im kommenden Jahr in den Urlaub fliegen will, wird wohl (deutlich) tiefer in die Tasche greifen müssen.

Die Gesellschaften des Lufthansa-Konzerns erhöhen die Ticketpreise so stark wie keine andere Airline.
Die Gesellschaften des Lufthansa-Konzerns erhöhen die Ticketpreise so stark wie keine andere Airline.  © AFP/Daniel Roland

Der diesjährige Sommer hat ganz klar gezeigt, wie reiselustig die Deutschen sind: Trotz verlorener Koffer, zahlreicher Verspätungen und Flugannullierungen sowie sehr unterschiedlichen Corona-Regelungen an Bord und in den Zielländern wollte ein Großteil der Bevölkerung endlich wieder Deutschland verlassen und ein paar ruhige Tage ganz woanders verbringen.

Doch jetzt kann die Lust aufs Verreisen einen herben Dämpfer bekommen! Denn viele Airlines haben ihre Preise angezogen. Schon jetzt sind Flüge im Sommer 2023 bis zu knapp 50 Prozent teurer als in diesem Jahr.

Das Vergleichsportal Idealo fand für Bild heraus, dass Flüge mit der größten deutschen Airline, der Lufthansa, im Durchschnitt um 40,8 Prozent mehr kosten werden.

Schlechte Nachrichten für Urlauber: Tui gibt bittere Prognose für Sommerurlaub
Reisen Schlechte Nachrichten für Urlauber: Tui gibt bittere Prognose für Sommerurlaub

Noch heftiger greift nur Swiss International Air Lines zu - die Schweizer Tochter der Lufthansa! Die Fluggesellschaft hebt die Preise im Schnitt um satte 46,4 Prozent an.

Auf Rang drei landet mit Austrian Airlines eine weitere Tochter der deutschen Mega-Airline. Flugtickets für den nächsten Sommer sind jetzt schon 28,5 Prozent teurer als in diesem Jahr.

Ebenfalls teurer wird es bei Iberia, Air France und KLM, TUI Fly sowie Emirates.

Manche Airlines ziehen ihre Preise für Flugreisen im kommenden Sommer an, andere senken sie.
Manche Airlines ziehen ihre Preise für Flugreisen im kommenden Sommer an, andere senken sie.  © TAG24-Grafik: 123RF/kesu87, PR (15)

Diese Airlines senken ihre Preise

Aber es gibt auch gute Nachrichten nach dieser Untersuchung, bei der die Reiseexperten von Idealo übrigens 1,6 Millionen Preise (Reisezeiträume Juni bis August 2022/2023) verglichen haben.

So haben manche Fluggesellschaften die Preise gesenkt! Spitzenreiter ist Pegasus Airlines (-29,2 Prozent), gefolgt von TAP Air Portugal (-22,0 Prozent) und EasyJet (-12,3 Prozent).

Die deutschen Flugzeug-Betreiber Condor und Eurowings reduzieren ihre Preise auch. Ebenso British Airways und Ryanair.

Tipps: So könnt Ihr jetzt Geld sparen beim Flüge buchen

Ihr habt im Sommer 2023 eine Reise in die Karibik (Foto: Saint-Martin) geplant? Dann lieber noch nicht jetzt buchen!
Ihr habt im Sommer 2023 eine Reise in die Karibik (Foto: Saint-Martin) geplant? Dann lieber noch nicht jetzt buchen!  © 123RF/byvalet

Wer nur auf der Kurz- oder Mittelstrecke verreisen will, also innerhalb Europas, sollte jetzt buchen. Es gibt sogenannte Sitzplatz-Kontingente zu den einzelnen Tarifen. Je länger Ihr wartet, umso teurer werden die Tickets.

Gleiches gilt für Pauschalreisen: Frühbucherrabatte gibt es oft bis etwa ein halbes Jahr vor Abflug.

Wer ein Ziel in weiter Ferne bereisen will, sollte aber lieber warten. Schnäppchen-Tickets werden laut "Bild" erst im Frühjahr verkauft.

Machu Picchu geschlossen: Das ist der bittere Grund
Reisen Machu Picchu geschlossen: Das ist der bittere Grund

Generell empfiehlt es sich, außerhalb der Hauptreisezeit (Stichwort Ferien!) Urlaub zu machen. Wenn das nicht geht, sollte geprüft werden, ob man nicht besser aus einem Bundes- oder Nachbarland abfliegt, wo gerade keine Ferien sind.

Mehr zum Thema Reisen: