"Mile High Club"-Beitritt einfacher denn je: In diesem Flugzeug ist Sex an Bord erwünscht!

Las Vegas (Nevada/USA) - Während die meisten Menschen dem wohlverdienten Jahresurlaub monatelang entgegenfiebern, bleibt die Freude über die Hin- und Rückreise meist aus. Kein Wunder also, dass der ein oder andere versucht, diese so aufregend wie möglich zu gestalten.

Hier ist Sex nicht verpönt, sondern sogar erwünscht!
Hier ist Sex nicht verpönt, sondern sogar erwünscht!  © Instagram/Screenshot/love_cloud_vegas

Und dabei werden Reisende immer wieder Mitglieder des berühmt-berüchtigten "Mile High Clubs" – einer Gruppe jener Menschen, die sich während eines Fluges bereits mit einer anderen Person auf der Toilette sexuell vergnügt haben.

Dabei sollte natürlich so vorsichtig und unauffällig wie nur möglich vorgegangen werden – erlaubt ist das nämlich ganz und gar nicht.

Oder etwa doch?

CNN kürt schönste Strände der Welt: Auch diese Nordsee-Insel ist dabei
Reisen CNN kürt schönste Strände der Welt: Auch diese Nordsee-Insel ist dabei

Es scheint, als gäbe es da seit Neustem ein kleines Schlupfloch, und das nennt sich "Love Cloud Jet" (dt. Liebeswolkenjet). Hierbei handelt es sich um ein Flugzeug, welches einzig und allein dafür da ist, Paaren ein liebevolles Schäferstündchen über den Wolken zu bescheren.

Start- und Landebahn findet sich in der US-amerikanischen Stadt Las Vegas, der Flug dauert je nach Ticket zwischen 45 und 90 Minuten.

Statt einer Reihe von Sitzplätzen findet hinter der Flugzeugtür nichts weiter als eine gemütliche Liebesoase aus Decken, Kissen und ganz viel Plüsch – ganz zum Wohlfühlen und Entspannen.

Für etwa 995 US-Dollar (etwa 870 Euro) kann das "Flieger-Zimmer" für etwa 45 Minuten gemietet werden, eine Stunde kostet die Liebespaare 1095 US-Dollar (etwa 950 Euro), anderthalb sogar ganze 1495 US-Dollar (etwa 1300 Euro).

Der Pilot hört weg!

Keine Sorge: Pilot Anthony Blake (51) wird seine Gäste während ihrer Liebes-Session nicht hören können.
Keine Sorge: Pilot Anthony Blake (51) wird seine Gäste während ihrer Liebes-Session nicht hören können.  © Instagram/Screenshot/love_cloud_vegas

Angst um die Privatsphäre muss dort übrigens niemand haben: Anthony Blake (51), der Pilot des Fliegers, trägt über den gesamten Flug hinweg brav seine Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und schenkt seinen Passagieren so ungestört ein bisschen Zeit allein.

Und als wäre all das nicht schon kurios genug: Zum Endes des Fluges und eines hoffentlich einzigartigen Höhepunktes gibt es daraufhin auch noch ein waschechtes Zertifikat obendrauf – als Beweis, dass man nun offiziell ein Mitglied des "Mile High Clubs" sei.

Was für ein einzigartiger und teurer, aber immerhin legaler Spaß!

Titelfoto: Instagram/Screenshot/love_cloud_vegas

Mehr zum Thema Reisen: