Nach schwerer Corona-Welle: Dieses Land lässt wieder deutsche Touristen einreisen

Bangkok - Gute Nachrichten für Fernreisende: Thailand öffnet ab dem 1. November seine Grenzen zum quarantänefreien Urlaub für vollständig Geimpfte aus mindestens zehn Staaten - darunter auch Deutschland.

Die Mega-Metropole Bangkok war vor der Corona-Pandemie eine der meistbesuchten Städte der Welt.
Die Mega-Metropole Bangkok war vor der Corona-Pandemie eine der meistbesuchten Städte der Welt.  © Carola Frentzen/dpa

Dies kündigte Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha (67) laut Bangkok Post in einer Fernsehansprache am Dienstag an. Andere Länder, die wegen ihrer geringen Corona-Inzidenz auf der Liste stehen, sind Singapur, China und die USA.

Urlauber müssten lediglich einen PCR-Test vor der Abreise in ihrer Heimat und einen weiteren bei der Ankunft in Thailand machen, sagte Prayut. Danach könnten sie alle Landesteile frei bereisen.

Ab dem 1. Dezember sollen voraussichtlich weitere Länder zur Liste hinzugefügt werden. Dann werde voraussichtlich auch der seit Monaten wegen einer schweren Corona-Welle verbotene Ausschank von Alkohol in Restaurants wieder erlaubt sein.

Das sind im Flugzeug die besten Plätze
Reisen Das sind im Flugzeug die besten Plätze

"Es war auch für mich eine der schmerzlichsten Erfahrungen in meinem Leben, Entscheidungen zu treffen, durch die die Rettung von Leben mit der Rettung von Lebensgrundlagen in Einklang gebracht werden mussten", betonte Prayut.

Der für das Land extrem wichtige Tourismussektor liegt seit mehr als eineinhalb Jahren fast komplett am Boden. Viele Menschen haben seither kein Einkommen mehr.

Thailand erlebte seine schwerste Corona-Welle innerhalb der letzten Monate

Das geht bald wieder: Einheimische und Touristen genießen die Zeit am Strand von Chonburi in Thailand.
Das geht bald wieder: Einheimische und Touristen genießen die Zeit am Strand von Chonburi in Thailand.  © Penny Yi Wang/AP/dpa

Im vergangenen Jahr galt Thailand noch als Vorzeigeland im Kampf gegen die Pandemie - seit April erlebte der Staat aber seine bisher schwerste Welle. Die Infektionszahlen in dem Land mit 70 Millionen Einwohnern sinken aber langsam. Am Dienstag meldeten die Behörden rund 9400 Neuinfektionen und 84 Tote in Verbindung mit Covid-19.

Titelfoto: Penny Yi Wang/AP/dpa

Mehr zum Thema Reisen: