Bloß nicht essen! Aldi Nord und Süd rufen Kerne zurück

Essen - Bundesweiter Rückruf bei Aldi! 

So sehen die Verpackungen der Kerne aus, die Aldi zurückruft.
So sehen die Verpackungen der Kerne aus, die Aldi zurückruft.  © Lebensmittelwarnung.de

Weil in einer Probe Rückstände eines Pflanzenschutzmittels entdeckt worden sind, warnt Aldi vor dem Verzehr von gemischten Bio-Kernen aus seinem Sortiment.

Der Lieferant rufe die Artikel "Gut Bio Kerne Mix" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 15. Juli 2021 und dem 3. September 2021 zurück, teilten Aldi Nord und Aldi Süd mit. 

Die Produkte sollten vorsorglich nicht mehr verzehrt werden und können in jeder Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. 

Laut Aldi wurden die betroffene Ware ausschließlich in Bad Laasphe, Barleben, Bargteheide, Berlin, Beucha, Beverstedt, Großbeeren, Horst, Jarmen, Mittenwalde, Nortorf, Rinteln, Salzgitter, Scharbeutz, Seefeld (Werneuchen), Seevetal, Sievershausen, Weimar (Grammetal), Wilsdruff und Wittstock verkauft. 

Das betroffene Produkt wurde bei Aldi Nord und Süd verkauft. (Archivbild)
Das betroffene Produkt wurde bei Aldi Nord und Süd verkauft. (Archivbild)  © Roland Weihrauch/dpa

Weitere Chargen mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten seien jedoch nicht betroffen.

Titelfoto: Montage: Roland Weihrauch/dpa, Lebensmittelwarnung.de

Mehr zum Thema Rückruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0