Mögliche Gesundheitsgefahr: Lidl ruft Nudelgerichte zurück!

Neckarsulm - Beim Discounter-Riesen Lidl wurden Nudelgerichte verkauft, die möglicherweise Rückstände eines Pflanzenschutzmittels enthalten.

Von dem Rückruf betroffen sind "Vitasia Wok Noodles Curry, 300g" und "Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele, 85g".
Von dem Rückruf betroffen sind "Vitasia Wok Noodles Curry, 300g" und "Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele, 85g".  © Montage: Lidl

Wie das Unternehmen aus Neckarsulm (Baden-Württemberg) am Mittwochnachmittag mitteilt, sind von dem Rückruf die Lebensmittel "Vitasia Wok Noodles Curry, 300g" und "Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele, 85g" betroffen.

Es geht dabei um folgende Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen-Nummern:

  • Vitasia Wok Noodles Curry, 300g (MHD: 04.2022, L161ULB3A)
  • Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele, 85g (MHD: 04.07.2022, L141UQA1A)
Bei Netto verkauft: Pflanzenschutzmittel in Roter Grütze nachgewiesen
Rückruf Bei Netto verkauft: Pflanzenschutzmittel in Roter Grütze nachgewiesen

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den betroffenen Lebensmitteln Rückstände des in der EU nicht zugelassenen Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid enthalten sind", schreibt der Discounter-Riese.

Ethylenoxid wird demnach als gesundheitsschädlich eingestuft.

"Aufgrund eines möglichen Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die Lebensmittel nicht verzehren", ist weiter zu lesen.

Die betroffenen Lebensmittel wurden bei Lidl in Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme des Saarlands verkauft.

Die Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Titelfoto: Montage: Lidl

Mehr zum Thema Rückruf: