Rückruf: Senf-Allergiker müssen sich vor Fertigsalat mit Pulled Pork in Acht nehmen

Jagsthausen - Weil geringe Mengen Senf in der Fleischmarinade eines Fertigsalates enthalten sein können, ruft der Hersteller bestimmte Chargen von "Edeka deli Pulled Pork und Country-Kartoffeln" zurück.

In der Fleischmarinade könnten geringe Mengen von Senf enthalten sein. (Symbolbild)
In der Fleischmarinade könnten geringe Mengen von Senf enthalten sein. (Symbolbild)  © alpaksoy/123rf

Das Produkt sei qualitativ einwandfrei und könnte von Nicht-Senfallergikern bedenkenlos konsumiert werden, teilte die Gartenfrisch Jung GmbH am Donnerstag in Jagsthausen bei Heilbronn mit.

Vom Rückruf betroffen seien nur die 200 Gramm Schalen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 23., 24., 26. und 27. Juli 2021. Senf sei auf der Packung nicht als Inhaltsstoff angegeben.

Der Artikel sei bundesweit vorwiegend bei Edeka und Marktkauf angeboten worden, außer in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. In Baden-Württemberg seien nur die an Hessen und Bayern angrenzenden Teile betroffen.

Kunden, die den Salat gekauft haben, können ihn der Mitteilung zufolge gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Supermärkten zurückgeben.

Titelfoto: alpaksoy/123rf

Mehr zum Thema Rückruf: