Ziegenkäse wegen Listerien zurückgerufen

Laupheim - Wegen einer Verunreinigung mit gesundheitsgefährdenden Bakterien ruft der Hersteller JERMI Käsewerk GmbH einen Ziegenkäse zurück.

Der Ziegenkäse könnte Listerien enthalten. (Symbolbild)
Der Ziegenkäse könnte Listerien enthalten. (Symbolbild)  © Wolfgang Kumm/dpa

Betroffen sei die "Meine Käserei Brie Ziegenkäserolle" in der 100 Gramm Verpackung, teilte das Portal lebensmittelwarnung.de am Donnerstag mit. 

Das Produkt mit dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG wurde bundesweit bei Lidl vertrieben. Dort kann der Käse auch wieder zurückgegeben werden.

Unabhängig vom Haltbarkeitsdatum kann den Angaben zufolge nicht ausgeschlossen werden, dass sich Listerien in dem Käse befinden. 

Listerien können zur Infektionskrankheit Listeriose führen, welche meist unauffällig oder mit grippeähnlichen Symptomen verläuft. 

Bei Menschen mit einer Abwehrschwäche kann sie jedoch lebensbedrohlich werden.

Titelfoto: Wolfgang Kumm/dpa

Mehr zum Thema Rückruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0