Achtung, Huhn! Streunendes Federvieh wird Radfahrer zum Verhängnis

Krefeld – Tierisches Hindernis: Ein herumstreunendes Huhn hat einen Fahrradfahrer (49) in Krefeld (NRW) zu Fall gebracht.

Ein streunendes Huhn hat in Krefeld für einen Unfall gesorgt. (Symbolbild)
Ein streunendes Huhn hat in Krefeld für einen Unfall gesorgt. (Symbolbild)  © 123Rf/lightpoet

Der 49-Jährige sei am Dienstag auf dem Radweg der Kempener Allee unterwegs gewesen, als auf Höhe der Kreuzung Leicesterstraße plötzlich das Tier vor ihn gelaufen sei, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Mann versuchte demnach, eine Vollbremsung zu machen, stürzte aber und verletzte sich leicht. Das Huhn blieb unverletzt.

Laut Polizei waren insgesamt zwei Hühner auf dem Radweg unterwegs. Der Fahrradfahrer habe die Besitzer der Tiere zur Rede gestellt. Diese seien aber uneinsichtig gewesen, weshalb der Mann die Polizei gerufen habe.

Die Beamten belehrten die Besitzer, dass ihre Hühner außerhalb des Grundstücks nicht frei herumlaufen dürfen.

Titelfoto: 123Rf/lightpoet

Mehr zum Thema Tiere: