Angler entdeckt riesiges Krokodil, doch dieses bewegt sich irgendwie komisch

Australien - Was für ein besonderer Moment. Fischer Alec Dunn erlebte ein riesiges Krokodil hautnah.

Alec Dunn entdeckte das riesige Krokodil.
Alec Dunn entdeckte das riesige Krokodil.  © Screenshot/Instagram/robbyd223/Twitter/rftte

Am Montag machte der Australier auf seinem Boot in North Queensland wieder Jagd auf Fische. Statt den kleinen Wassertieren begegnete der junge Mann plötzlich einem viereinhalb Meter langen Krokodil, welches ganz nah am Boot entlang schwamm.

Statt langsam vorbeizuziehen, gab der Kroko richtig Gas und bewegte sich so schnell wie das Boot. Dabei tauchte er immer wieder auf und ab, so wie es eigentlich Delfine zu pflegen tun. 

"Ich war glaube nur dreieinhalb Meter von ihm entfernt und schwamm direkt neben mir. Es war super interessant", sagte Alec der "Cairns Post".

Das riesige Reptil ist aber kein Unbekannter. Angler, die regelmäßig in der Gegend auf der Suche nach Fischen sind, sehen das Krokodil öfter mal und tauften es bereits auf den Namen "Tommy".

David While, Krokodil-Experte am Daintree River, sagte, dass das Verhalten des Krokos ziemlich ungewöhnlich und daher äußerst gefährlich sei. 

"Wenn er so untertaucht, kann es sein, dass er wütend war. Sowas ist echt selten", so der Experte.

Da hatte Alec Dunn ja nochmal Glück gehabt. 

Titelfoto: Screenshot/Instagram/robbyd223/Twitter/rftte

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0